News : Xbox One: Kinect „zehnmal leistungfähiger“

, 35 Kommentare

Lange war die Diskussion um die Xbox One eine Negativ-Debatte mit dem Fokus auf Online-Zwang und DRM. Nach der Kehrtwende beginnt Microsoft nun, die Fähigkeiten und Möglichkeiten der Konsole besser zu präsentieren – so auf der Comic-Con International in San Diego, wo die Zukunft von Kinect und SmartGlass vorgestellt wurden.

Der Sensor, verspricht Microsoft, soll zehnmal so leistungsfähig sein wie sein Gegenstück der ersten Generation. Unter anderem kann das neue Kinect eine Fingerspitze aus drei Metern Entfernung erfassen. Zudem ist sie in der Lage, mehr Personen auf kürzere Distanz zu erfassen. Mit „Kinect Sports Rivals“ steht außerdem ein Spiel bereit, in dem die neue Technologie ausprobiert werden darf: Für Erfolg müssen präzise Bewegungen genutzt werden, da Kinect beispielsweise erfasst, wie stark man die Schubkontrolle eines Jet-Ski bewegt und die Beschleunigung entsprechend adaptiert. So will Microsoft die Immersion deutlich verbessern.

Zudem sollen Standardaufgaben mit Kinect vereinfacht werden. Als Beispiel wird das Wechseln von Charakter- und Spielerprofilen genannt, das sich durch die Erkennung einzelner Nutzer automatisieren lässt. Gleiches gilt für die Aktivierung eigener Controller-Konfigurationen in Kampfspielen. Wie zentral der Sensor für das Konzept der Konsole ist, hatte man jüngst erst in Redmond betont.

SmartGlass hingegen wird nicht nur einen zusätzlichen Bildschirm, etwa durch ein Tablet, bieten. In „Dead Rising 3“ wird es möglich sein, sich durch einen zweiten Spieler mit Informationen versorgen zu lassen, beispielsweise zur Navigation. Zudem soll man auf SmartGlass-fähigen Geräten in diesem Titel „Anrufe“ fiktiver Charaktere bekommen, die Nebenmissionen oder Hilfestellungen anbieten. „Ryse: Son of Rome“ nutzt die Technik hingegen zur Verwaltung des Spielerprofils auch ohne die Konsole, unter anderem für das Matchmaking des Mehrspieler-Modus. Speziell letztere Option soll das unterbrechungsfreie Spielen garantieren, da parallel zum über SmartGlass gestarteten Matchmaking ein anderer Titel gespielt werden kann.

Neben der bisher gezeigten, schwarzen Version der Konsole ist außerdem eine weiße Version wahrscheinlich. Ein entsprechendes Bild eines Dev-Kits findet sich derzeit auf Reddit.

Dev-Kit der Xbox One in Weiß
Dev-Kit der Xbox One in Weiß (Bild: „GhostofAce“ (Reddit))