News : Amazon plant angeblich Android-Spielekonsole

, 36 Kommentare

Alternative, auf Android basierende Spielekonsolen waren eine Zeit lang der letzte Schrei. Und auch wenn der mäßige Marktstart vom Vorzeige-Projekt Ouya den Enthusiasmus etwas gedämpft hat: Das Segment hat Potential.

Diese Sicht scheint man auch beim umtriebigen Amazon zu teilen, dessen Chef Jeff Bezos zuletzt mit der Übernahme der altehrwürdigen Washington Post für Aufsehen sorgte. Dementsprechend will der Game Informer aus informierten Kreisen erfahren haben, dass Amazon an einer eigenen Android-Spielekonsole arbeitet.

Dieses Gerät könnte über das unternehmenseigene Download-Angebot versorgt werden und würde die Kindle-Tablets mit einem Schwerpunkt auf Spiele flankieren. Als solches soll es über eine nicht näher benannte separate Steuerung verfügen.

Als Veröffentlichungstermin wird dem Gerücht zufolge der 29. November 2013 angestrebt – ein Datum, an dem unter dem Synonym „Black Friday“ auch in diesem Jahr wieder das US-Weihnachtsgeschäft eröffnet werden wird.

Wir haben bei Amazon nachgefragt und reichen weitere Informationen nach, sobald sie vorliegen.