News : Android Jelly Bean legt weiter zu

, 43 Kommentare

Google hat am heutigen Freitag aktuelle Zahlen zur Verbreitung ihres mobilen Betriebssystem Android vorgelegt. Nachdem bereits in der letzten Veröffentlichung Jelly Bean die Führung bei den Android-Installationen übernehmen konnte, baute der aktuelle Zweig seinen Vorsprung weiter aus.

So kann die vierte Android-Generation einen Gesamtanteil von 63 Prozent aller Android-Installationen, welche vom 18. Juli bis zum gestrigen 1. August auf den Play Store zugegriffen haben, für sich verbuchen. Alleine 40,5 Prozent entfallen davon auf Android Jelly Bean, wobei die Version 4.1.x mit 34 Prozent nach wie vor eine weitere Verbreitung findet als Android 4.2.x, welche 6,5 Prozent Anteil für sich verbuchen konnte. Damit konnte der aktuelle Android-Zweig eine Steigerung von 2,6 Prozentpunkte gegenüber dem letzten Erhebungszeitraum Ende Juni aufweisen. Bei der Version 4.x Ice Cream Sandwich ging der Anteil der Verbreitung hingegen um 0,8 Prozentpunkte auf 22,5 Prozent zurück, wobei hier lediglich die Versionen 4.0.3 und 4.0.4 noch von Belang sind.

Ebenfalls einen Rückgang musste Android Gingerbread (2.3 – 2.3.7) verzeichnen. Die zwischen Dezember 2010 und September 2011 veröffentlichten Versionen nennen aktuell einen Anteil von 33,1 Prozent ihr Eigen, was einen Verlust von einem Prozentpunkt gegenüber dem Vormonat entspricht. Somit finden diese Versionen auf rund einem Drittel aller Android-Geräte noch Verwendung, was in den meisten Fällen dem Umstand mangelnder Updates geschuldet sein dürfte. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass der Anteil auch in den nächsten Monaten stetig sinken wird.

Keine Rolle in der Statistik spielen Android 1.x mit einem aktuellen Anteil von 0,1 Prozent, Android 2.1 und Android 2.2 mit einem Gesamtanteil von 3,7 Prozent sowie das nur für Tablets entwickelte Android 3.x Honeycomb, von welchem lediglich die Version 3.2 noch Verwendung findet, dass aber ebenfalls nur mit 0,1 Prozent.

Auch im Vergleich zu anderen mobilen Betriebssystemen konnte Android seinen Marktanteil ausbauen. So kommt laut Strategy Analytics Android im zweiten Quartal 2013 auf 79,5 Prozent aller Smartphones zum Einsatz, was einer Zunahme von 10 Prozentpunkten entspricht. Auch wenn Apple laut der Statistik mehr iOS-Geräte verkaufen konnte, schrumpfte der Marktanteil um drei Prozentpunkte auf 13,6 Prozent. Windows Phone konnte seinen Marktanteil leicht auf 3,9 Prozent erhöhen, alle anderen Betriebssysteme finden sich mit zusammen 3 Prozent in der Erhebung wieder.

Weltweit wurden im zweiten Quartal 229,6 Millionen Smartphones ausgeliefert, wovon 182,6 Millionen auf Android, 31,2 Millionen auf iOS und 8,9 Millionen auf Windows Phone entfallen. Die restlichen Systeme kommen auf insgesamt 6,9 Millionen verkaufter Geräte. Im Vorjahr lag die Anzahl der ausgelieferten Smartphones laut Strategy Analytics noch bei 156,5 Millionen Stück.

Weltweit ausgelieferte Geräte* 2. Quartal 2012 2. Quartal 2013
Android 108,7 182,6
Apple iOS 26 31,2
Microsoft 5,6 8,9
Andere 16,2 6,9
Gesamt 156,5 229,6
*Angaben in Millionen
Weltweite OS-Marktanteile* 2. Quartal 2012 2. Quartal 2013
Android 69,50 % 79,50 %
Apple iOS 16,60 % 13,60 %
Microsoft 3,60 % 3,90 %
Andere 10,40 % 3,00 %
Gesamt 100,00 % 100,00 %
Wachstum zum Vorjahreszeitraum % 41,60% 46,70%