News : Asus plant keine weiteren Windows-RT-Tablets

, 26 Kommentare

ARM-basierten Tablets mit Windows RT blieb der Durchbruch bisher verwehrt: Microsofts Surface RT musste angesichts der Lagerbestände im Preis reduziert werden, Gerüchten zufolge will kein Hersteller mehr solcherart bestückte Tablets produzieren. Zumindest Asus kündigt dies nun offiziell an.

Im Gegensatz zu Dell sieht das Unternehmen für das Betriebssystem keine langfristigen Chancen. Nachdem man sich öffentlich bereits über die schlechten Absatzzahlen der RT-Tablets beklagt hatte, zieht das Unternehmen nun den Stecker. Jerry Shen, CEO von Asus, sagte diesbezüglich laut dem Wall Street Journal auf der letzten Quartalskonferenz, es handle sich nicht nur um die Meinung seines Konzerns, sondern entspreche der allgemeinen Stimmung in der Industrie, dass Windows RT kein Erfolg sei.

Das Unternehmen habe für das zweite Quartal bereits eine Abschreibung auf seinen Bestand an RT-Tablets vorgenommen. Künftig konzentriere man sich auf Geräte mit Windows 8 und x86-basierter Architektur, für die es ein größeres Software-Angebot gibt.