News : Asus stattet erstes Mainboard mit Thunderbolt 2 aus

, 19 Kommentare

Asus hat das erste Mainboard mit Intel Thunderbolt 2 angekündigt. Die neue Z87-Hauptplatine für Intels „Haswell“-Prozessoren bietet zwei Thunderbolt-Ports der neuen Generation, die im Vergleich zum bisherigen Standard eine verdoppelte Datenrate von bis zu 20 Gigabit pro Sekunde verspricht.

Das in den USA angekündigte Asus Z87-Deluxe/Quad kommt im ATX-Format daher und weist nicht nur vom Namen her Ähnlichkeiten zum bereits erhältlichen Z87-Deluxe/Dual auf. Der Hersteller bewirbt das Produkt als „weltweit erstes von Intel mit Thunderbolt 2 zertifiziertes Mainboard“, was wir nach unserem Kenntnisstand unterschreiben können, zumindest wurde bisher kein solches offiziell angekündigt. Die beiden Thunderbolt-Ports bieten laut Asus jeweils die maximale Datenrate von 20 Gbit/s und sind abwärtskompatibel zur vorherigen Generation mit 10 Gbit/s.

Asus Z87-Deluxe/Quad
Asus Z87-Deluxe/Quad
Asus Z87-Deluxe/Quad
Asus Z87-Deluxe/Quad

Abgesehen von der neuen Thunderbolt-Generation sind auf den ersten Blick keine Unterschiede zum Z87-Deluxe/Dual auszumachen: Layout und Optik wirken identisch. Zum Lieferumfang gehört ebenfalls die externe Box „NFX Express“. Dahinter verbirgt sich eine Art Fernsteuerung für einen vereinfachten Zugang und Programmstart für den PC. Mittels Nahfeldkommunikation (NFC) ermöglicht die Box in Verbindung mit einem NFC-kompatiblen Mobilgerät wie etwa einem Smartphone oder dem mitgelieferten NFC-Anhänger das Einloggen in Windows 8 mittels simplem „Antippen“. Per Software-Einstellung lässt sich die Funktion zudem individuell für andere Aufgaben wie beispielsweise den automatisierten Start von bevorzugten Programmen nutzen.

Einen Termin für den Marktstart oder einen Preis konnte uns Asus auch auf Nachfrage noch nicht nennen. Preislich dürfte sich das neue Modell zumindest auf dem Niveau des Z87-Deluxe/Dual oder etwas darüber bewegen, das aktuell für rund 270 Euro zu haben ist.

Intel hatte Anfang Juni verkündet, dass Thunderbolt 2 noch vor Ende 2013 in die Produktion gehen soll, höhere Stückzahlen wurden jedoch erst für 2014 in Aussicht gestellt. Das Asus-Mainboard könnte somit zu den ersten am Markt verfügbaren Geräten mit der neuen Schnittstelle zählen.