News : EVGA mit „Double BIOS“ für viele GeForce-Karten

, 36 Kommentare

Während zum Beispiel AMDs Radeon-HD-7900-Karten bereits seit einiger Zeit mit einem zweiten BIOS ausgestattet sind, belässt es Nvidia bei den eigenen GeForce-Probanden nur bei einem Chip. Es ist also Sache der Hersteller dies zu ändern, womit EVGA nun begonnen hat.

Wie das Unternehmen ankündigt, wird gleich eine ganze Reihe an Grafikkarten mit einem zweiten BIOS ausgestattet. Dabei geht EVGA anscheinend nicht allzu zimperlich um, denn sämtliche GeForce-GTX-780- und GeForce-GTX-770-Karten erhalten einen zweiten BIOS-Baustein (eine spezielle GeForce GTX 770 gar drei). Bei der GeForce GTX 760 muss hingegen aufgepasst werden, denn nur die GeForce GTX 760 FTW und die GeForce GTX 760 SC können die Funktion nutzen. Der Hersteller hat für das „Double BIOS“ eine eigene Webseite eingerichtet, auf der die unterstützten Produkte aufgelistet sind. Dass ausgerechnet das Flaggschiff, die GeForce GTX Titan, fehlt, ist dabei etwas unglücklich.

EVGA GeForce GTX 780
EVGA GeForce GTX 780
EVGA GeForce GTX 770
EVGA GeForce GTX 770
EVGA GeForce GTX 770 Classified
EVGA GeForce GTX 770 Classified

Das zweite BIOS kann mittels Schalter auf dem PCB aktiviert werden. Dazu muss nur der PC heruntergefahren und der entsprechende Schalter umgelegt werden. Das zweite BIOS ist laut EVGA meistens eine Kopie des ersten, sodass dieses nach einem fehlgeschlagenen BIOS-Mod direkt benutzt werden kann. Für manche Karten gibt es dagegen eine angepasste BIOS-Version, mit der sich besser Übertakten lässt und die Lüftersteuerung mehr Freiheiten erlaubt. Das angepasste BIOS kann entweder auf der EVGA-Webseite heruntergeladen werden oder ist alternativ bereits vorinstalliert.