4/4 Google Chromecast im Test : Das neue Lieblingsspielzeug

, 73 Kommentare

Fazit

Google Chromecast gefällt – mitunter sogar sehr – und macht dabei auch noch Spaß. Der HDMI-Stick besticht durch seine Einfachheit und die bei nativer Unterstützung fast problemlose Wiedergabe. Zudem ist Chromecast für 35 US-Dollar im wahrsten Sinne des Wortes preiswert. Dadurch verzeiht man Chromecast aber auch sehr schnell den ein oder anderen Fauxpas, den man einem teureren Produkt deutlich stärker ankreiden würde. Das lässt selbst über den etwas unfertigen Gesamteindruck hinwegblicken, der aber gleichzeitig zeigt, welches Potenzial in dem kleinen Stick steckt.

Google Chromecast
Google Chromecast

Im ersten Schritt sollte Google die Umsetzung auf Desktop sowie Smartphone und Tablet angleichen und Grundlagen beziehungsweise Grundsätze für die Integration in Webseiten und Apps von Drittanbietern schaffen, damit das Erlebnis plattformübergreifend gleich ist und als etwas Bekanntes wahrgenommen wird. Die Unterstützung von lokalen Dateien könnte dann der nächste logische Schritt sein, der Chromecast auf die nächste Ebene befördern würde. AllCast zeigt, was möglich wäre und auch mit Chrome sind Ansätze zu erkennen. Der Funktionsumfang von Chromecast könnte in Zukunft demnach noch deutlich zulegen.

Google Chromecast
Google Chromecast

Abschließend stellt sich erneut die Frage der aktuell herrschenden Begehrtheit. Einfach ausgedrückt: Google Chromecast ist auch im aktuellen Zustand sehr interessant und avanciert schnell zum „Lieblingsspielzeug“. Potenzial ist vorhanden, sodass nur noch die globale Umsetzung mit gutem Content fehlt – gerade in Deutschland dürften viele Dienste aber auch in Zukunft außen vor bleiben. Solange der Import keine Hürde darstellt, ist Chromecast aber auch jetzt schon ein verlockendes Angebot.

Verfügbarkeit & Preise

Wir haben Chromecast für 35 US-Dollar über Amazon.com bestellt und per Borderlinx nach Deutschland verschicken lassen. Insgesamt hat der Stick so etwa 65 Euro gekostet, was das Preis-Leistungs-Verhältnis etwas schlechter erscheinen lässt. Mittlerweile soll es aber auch möglich sein, Chromecast mit deutscher Kreditkarte und Adresse direkt über Amazon.com zu bestellen, was über die Amazon Export Sales abgewickelt wird. Die Endsumme liegt dann bei 52 US-Dollar, was etwa 40 Euro entspricht. Wann und ob Chromecast offiziell in Deutschland erhältlich sein wird, hat Google bisher nicht angekündigt.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.