News : HTC geht mit 1-Milliarde-Werbekampagne in die Offensive

, 116 Kommentare

Was sich vor einer Woche unter dem Titel „Big Things Ahead“ als Hinweis auf das HTC One Max ankündigte, entpuppt sich nun als groß angelegte Werbekampagne, in der Robert Downey, Jr. die Hauptrolle spielt und der Firmenname HTC für allerlei Wortspiele herhalten muss. Komplett kommt das Thema HTC One Max aber nicht zum erliegen.

Hinweise darauf, dass der vielen als Iron Man bekannte Robert Downey, Jr. das Werbe-Zugpferd für HTC werden würde, gab es bereits Ende Juni. Zwölf Millionen US-Dollar erhält der Schauspieler für die auf 24 bis 36 Monate angesetzte Werbekampagne, die offiziell unter dem Namen „Here's To Change“ läuft und HTC insgesamt etwa eine Milliarde US-Dollar Kosten soll. Robert Downey, Jr. soll aber nicht nur als Hauptfigur in den Werbespots auftreten, sondern auch kreativ an der dreiteiligen Kampagne beteiligt sein. Während in der ersten Phase das Akronym HTC für Wortspiele wie „Humongous Tinfoil Catamaran“, „Hipster Troll Carwash“ oder „Hold This Cat“ herhalten muss, um so das Interesse der potenziellen Kundschaft zu wecken und für Gesprächsstoff zu sorgen, sollen in Phase zwei und drei dann auch verstärkt die Smartphones im Mittelpunkt stehen. Phase eins soll am Donnerstag auf den wichtigsten Märkten starten.

YouTube-Video: The Arrival. #HTChange

Stichwort Smartphones: Obwohl „Big Things Ahead“ eher für die groß angelegte Werbekampagne steht, kommt keine Ruhe in das Thema HTC One Max. Nachdem das Smartphone bereits bei ePrice auftauchte, veröffentlicht nun die wohlbekannte Quelle evleaks nicht finales Bildmaterial zum One Max. Wie bereits auf dem Foto von ePrice zu sehen war, wird das Smartphone auch in der aktuellen Grafik von einem weißen Kunststoffband umzogen, wie es auch beim One mini Verwendung findet.

HTC One Max (T6)
HTC One Max (T6) (Bild: evleaks)