News : Lego Mindstorms EV3 ab 1. September erhältlich

, 34 Kommentare

Bereits im Januar hatte der Bausteine-Hersteller Lego auf der CES in Las Vegas eine neue Version seines programmierbaren Roboter-Systems Mindstorms vorgestellt. Nun hat das Unternehmen einen Verkaufsstart für den 1. September 2013 und einen Einstiegspreis von 349,99 Euro angekündigt.

So soll das neue System des seit 2006 vertriebenen Mindstorms NXT, welches noch über einen Atmel-ARM7-Prozessor mit einer Taktrate von 48 Megahertz verfügte, ablösen. Das Mindstorms EV3 verfügt über einen mit 300 Megahertz taktenden ARM9-Prozessor mit 64 Megabyte internen Speicher und zuzüglich 16 Megabyte Flash-Speicher, weiterer Speicher kann in Form von SD-Speicherkarten mit bis zu 32 Gigabyte hinzugefügt werden. Dies alles integrierte der Hersteller in den EV3-Stein, welcher zudem Anschlüsse für bis zu vier Motoren bietet, über den verbauten USB-Anschluss lassen sich zudem WLAN-Adapter anschließen.

Das Paket beinhaltet neben dem EV3-Stein noch drei Servo-Motoren, jeweils einen verbesserten Farbsensor, Berührungssensor und Infrarotsensor sowie über 550 weitere Bauteile. Gesteuert wird das Modell wahlweise über die beiliegende Fernbedienung oder mit entsprechender Applikation über Smartphone oder Tablet.

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger setzt das neue Modell auf Linux, womit dem kompletten System eine Fülle an Möglichkeiten bereitgestellt wird, die Programmierung erfolgt über eine Software mit symbolbasierter Programmieroberfläche und Drag-and-Drop-Funktion. Das Paket enthält fünf Bauanleitungen für anspruchsvolle Modelle, zwölf weitere Anleitungen sind bereits über die Mindstorms-Community erhältlich. Diese Zahl soll sich im Laufe der Zeit stetig erhöhen.

Lego Mindstorms EV3

Neben der ab dem 1. September offiziell für 349,99 Euro im Handel erhältlichen Version bietet Lego unter der Bezeichnung Mindstorms Education EV3 verschiedene System-Kombinationen speziell für Bildungseinrichtungen an, welche bereits vorbestellt werden können.