News : Microsoft Office für Android in den USA erhältlich

, 47 Kommentare

Nach der Umsetzung der Office Suite von Microsoft für Apples mobiles Betriebssystem iOS hat das Softwareunternehmen aus Redmond diese nun ebenfalls für Android freigegeben – und folgt iOS mit den gleichen Einschränkungen.

So lässt sich das seit heute kostenlos im US-amerikanischen Play Store befindliche „Microsoft Office Mobile for Android“ nur im Rahmen eines Abonnement für Microsofts Office 365 verwenden, welches entweder für einen monatlichen Betrag von 9,99 Euro oder als Jahrespauschale für 99 Euro zu erstehen ist.

Neben der Abo-Pflicht dürfte vielen interessierten Käufern jedoch weitere Punkte ein Dorn im Auge sein: So wird für eine Installation mindestens Android in der Version 4.0 Ice Cream Sandwich vorausgesetzt, darüber hinaus werden Tablets nativ nicht unterstützt. So profitieren Tablet-Nutzer nicht von den Vorteilen größerer Displays. Ob Microsoft an einer Umsetzung arbeitet, ist derweil nicht bekannt.

Zur Verfügung steht dem Nutzer neben der klassischen Online-Benutzung auch ein Offline-Modus, mit welchem sich jedoch lediglich Word- und Excel-Dokumente erstellen lassen, bearbeiten lassen sich zusätzlich auch PowerPoint-Dokumente. Diese sollen sich laut Microsoft inklusive SmartArts und Animationen auf dem Smartphone anzeigen lassen, Layout und Formatierungen sollen komplett erhalten bleiben. Bei der nächsten Online-Verbindung werden die neuen oder bearbeiteten Dokumente automatisch mit dem eigenen SkyDrive-Konto abgeglichen.

In den nächsten Tagen werden alle anderen 117 Länder folgen, in denen die mobile Office Suite angeboten werden soll. Insgesamt wird „Microsoft Office Mobile for Android“ in 33 Sprachen erhältlich sein.

Microsoft Office Mobile für Android