News : Neue CryEngine geht an den Start

, 55 Kommentare

Heute verkündet das Frankfurter Unternehmen Crytek die offizielle Einführung der neuen CryEngine. Wer eine „CryEngine 4“ erwartet hat, dürfte überrascht sein, denn die Entwickler stellen die Nummerierung ein: Künftige Versionen heißen schlicht „CryEngine“.

Begründet wird diese Maßnahme mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Software. „Die all-in-one development solution wird nicht länger durch Versionsnummern gekennzeichnet, da konstante Updates und Upgrades stets Anwendung finden, um die CryEngine an der Spitze des Feldes zu halten“, so Crytek.

Die Neuausrichtung findet aber vor allem im Hintergrund statt. Das Unternehmen legt die zuvor eigenständig agierenden Teams für die Lizenzierung und für die Forschung und Entwicklung zusammen. Davon sollen insbesondere Spieleentwickler profitieren, denen die Entwicklungsabteilung von Crytek mit Rat und Tat zur Seite stehe. Unterstrichen wird das neue Konzept durch einen runderneuerten Web-Auftritt der CryEngine, die neben dem PC aktuelle Konsolen (Xbox 360, PlayStation 3, Wii U) und kommende (Xbox One, PlayStation 4) unterstützt.

Demo der neuen CryEngine

Des Weiteren wird für diese Woche eine umfassende Aktualisierung des freien SDK der CryEngine in Aussicht gestellt. Das kostenlose Entwicklerpaket für nicht-kommerzielle Projekte sei seit der Einführung vor zwei Jahren über fünf Millionen Mal heruntergeladen worden. Zu den Nutzern sollen auch 400 Universitäten zählen.