News : Nvidias Hawaii-Antwort angeblich noch dieses Jahr

, 119 Kommentare

Es ist mittlerweile nur noch ein schlecht gehütetes Geheimnis, dass AMDs Volcanic-Islands-Generation mit der Hawaii-GPU wahrscheinlich im Oktober den Startschuss einläuten wird. Doch taucht auch immer wieder das Gerücht auf, dass Nvidias Antwort näher als gedacht ist.

Dieses erhärtet sich nun erneut. So plant Nvidia angeblich noch in diesem Jahr weitere GeForce-Karten auf den Markt zu bringen. Dabei handelt es sich voraussichtlich um weitere Grafikkarten mit der GK104-, GK106- und der noch recht neuen GK208-GPU. Doch auch im High-End-Segment soll es noch ein neues Produkt geben.

Welches ist dabei fraglich, doch bleibt den Kaliforniern nur die GK110-GPU übrig, da nur diese genug Leistung bietet. Vorstellbar ist ein Pendant zur professionellen Karte „Quadro K6000“, die auf einen vollaktivierten GK110 mit 15 SMX-Blöcken setzt. Damit wäre die Hardware schneller als die GeForce GTX Titan und der Gegenspieler wäre AMDs Hawaii-GPU. Ebenso denkbar ist allerdings auch eine weitere Dual-GPU-Karte, wobei wir das für eher unwahrscheinlich halten.

Noch völlig offen ist, wann Nvidias Maxwell-Generation erscheinen wird, die die Kepler-Architektur ablösen wird. Dieses Jahr wird es auf keinen Fall mehr so weit sein, stattdessen soll Nvidia angeblich das erste Quartal des nächsten Jahres angepeilt haben. Die GPUs sollen allerdings noch im älteren 28-nm-Prozess gefertigt werden, da die 20-nm-Fertigung bis dahin noch zu teuer ist.