News : Roccat verbessert Headset „Kave“

, 47 Kommentare

Auf der Gamescom 2013 haben Hersteller nicht nur Soft- sondern auch Hardware vorgestellt. Roccat präsentierte in diesem Zusammenhang einen Nachfolger des „Kave“-Headsets, das alle wesentlichen Kritikpunkte des Vorgängers ausbessern soll.

Zu diesem gehörte unter anderem das hohe Gewicht, weshalb das „Kave XTD“ nun laut Hersteller um 25 Prozent leichter geworden ist, dabei aber robust und biegbar bleibt. Für höheren Tragekomfort besitzt das Headset nun statt drei Lederpads am Bügel nur ein einziges, wodurch der Druck gleichmäßiger verteilt werden soll. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehört eine „Mute-LED“ am Mikrofonarm, der nun flexibel ausgeführt ist und sich nicht nur abnehmen, sondern auch verbiegen lässt. Das Kave XTD bietet darüber hinaus 5.1-Klang mit drei im 12 Grad Winkel angeordneten Treiber, wodurch die räumliche Ortung der Schallwellen sichergestellt wird. Die Abstimmung wird dabei als „relativ neutral“ charakterisiert.

Zu den größten Neuerungen gehört die USB-Basisstation, die nun eine vollwertige Soundkarte beinhaltet und als Hub zwischen Headset sowie einem über 3,5-mm-Klinke angeschlossenen 5.1-Soundsystem umschalten kann. Neben der Regelung der Lautstärke ist die Station zudem in der Lage, über Bluetooth in Verbindung mit einem Handy oder Smartphone Gespräche zu führen oder anzunehmen, wobei vom Spiel-Modus in einen separaten Telefon-Modus geschaltet wird.

Das Kave XTD soll im November zu einer Preisempfehlung von rund 170 Euro im Handel erhältlich sein.

Roccat Kave XTD 5.1 – Digital Trailer