News : „Stronghold Crusader 2“: Crowdfunding gestartet

, 41 Kommentare

„Stronghold Crusader 2“ ist der ambitionierte Versuch, nach einem mittelgroßen Desaster eine altehrwürdige Echtzeitstrategie-Marke erneut aufleben zu lassen. Nun soll eine Finanzierung per Crowdfunding die letzten Entwicklungszüge ermöglichen.

„Stronghold Crusader 2“ soll an alte Tugenden anknüpfen: „Wir nehmen die Qualitäten von „Stronghold Crusader“ und mixen sie mit neuen Elementen und einer technischen Überarbeitung“, erklärte uns Firefly-Chef Simon Bradbury auf der Gamescom 2013.

Bisher wurde die Entwicklung von Firefly nicht zuletzt aufgrund der schlechten Publisher-Erfahrungen mit „Stronghold 3“ selbst finanziert. Für die letzten Meter setzen die Verantwortlichen nun auf eine Schwarmfinanzierung: 100.000 Euro werden im Rahmen einer Kampagne über Gambitious angestrebt.

Unterstützern winken dabei je nach Betrag unterschiedliche Boni. So wird ein „Crusader“ (Einsatz: 15 – 25 Euro) beispielsweise einen kostenlose Steam-Key, Zugang zum Unterstützer-Forum, eine Nennung in den Credits sowie 10 Euro in der Ingame-Währung erhalten. Ein „King“ wird dagegen mit zahlreichen Boni sowie einer Einladung zur Verkaufsstart-Party gelockt – und dabei auch mit satten 3.000 Euro zur Kasse gebeten. Eine komplette Übersicht zu den Vorteilen findet sich auf der Kampagnenseite.

„Stronghold Crusader 2“ soll im kommenden Jahr für den PC erscheinen.

Stronghold Crusader 2 – Gamescom 2013

Wir danken unserem Leser Carlton Banks für den Hinweis zu dieser News.