News : „Warhammer 40.000“-Shooter „Deathwing“ in Arbeit

, 28 Kommentare

Nach „Space Hulk“ und dem Free-to-Play-MMO „Eternal Crusade“ kündigt sich das dritte Spiel mit Warhammer-40.000-Lizenz an. In „Deathwing“ dürfen Spieler wahrscheinlich erneut finstere Space Hulks erkunden - dieses Mal jedoch in einem Ego-Shooter.

Anhand der Informationen aus einer Werbebroschüre, die ein Nutzer des NeoGaf-Forums veröffentlicht hat, lassen sich die groben Eckdaten des Spiels bereits umreißen. Der von Streum On Studio (E.Y.E: Divine Cybermancy) und den Cyanide Studios (Of Orcs and Men) auf Basis der Unreal Engine 4 entwickelte Titel schickt Spieler wieder in einen Space Hulk, allerdings als Space Marine der elitären „Deathwing“-Kompanie, die die dunklen Geheimnisse des Dark-Angels-Ordens bewahrt.

Neben herkömmlichen Waffen stehen dem Spieler als Psyker, einem Sci-Fi-Magier, auch übernatürliche Kräfte zur Verfügung, die an Genestealer-Tyraniden ausgelassen werden dürfen. Fähigkeiten können über ein Erfahrungspunkte-System in vier Skilltrees ausgebaut werden, die weitere Fähigkeiten, Kräfte und Ausrüstung freischalten. Dabei soll die Atmosphäre des Brettspiels sowie des düsteren Space Hulks eingefangen werden. Die Broschüre gibt als Erscheinungstermin das Jahr 2014 an; eine Multi-Plattform-Entwicklung für PC und die kommende Konsolengeneration ist damit wahrscheinlich.

Warhammer 40.000: Deathwing
Warhammer 40.000: Deathwing (Bild: neogaf.com)
Warhammer 40.000: Deathwing
Warhammer 40.000: Deathwing (Bild: neogaf.com)