News : Apple veröffentlicht Update auf OS X 10.8.5

, 16 Kommentare

Nachdem Apple bereits im Juli dieses Jahres das Update auf OS X 10.8.4 bereitgestellt hat, veröffentlicht der Konzern aus Cupertino nach einer längeren Betaphase, in der nur zahlende Entwickler mit dem Update versorgt wurden, nun offiziell die Aktualisierung auf OS X 10.8.5.

Die neue Version des Apple-Betriebssystems verbessert neben dem systemeigenen E-Mail-Programm Mail, welches in einigen Fällen neu eingehende Nachrichten sporadisch nicht angezeigt hatte, beispielsweise auch das Problem beim Aktivieren des Bildschirmschoners. Dieser startet nun nach nach der vom Nutzer vorgegebenen Zeit wieder ohne Probleme.

Den Release Notes zufolge erhöht das Update auch die Leistung von AFP-Dateiübertragungen (Apple Filing Protocol) per 802.11ac-WLAN-Protokoll, wobei den Angaben von Apple zufolge ebenfalls beim Transfer größerer Daten im Ethernet nachgebessert wurde. Zudem hat Apple nach eigenen Angaben die Zuverlässigkeit seines SAN-Dateisystems Xsan und die Authentifizierung bei Open-Directory-Servern optimiert.

Update auf OS X 10.8.5
Update auf OS X 10.8.5

Apple schließt mit dem Update eigenen Angaben zufolge außerdem diverse, darunter mehrere kritische, Sicherheitslücken. Behoben wird neben mehreren Problemen in den Bereichen IPSec, Kernel, Installer, Mobile Device Management und Core Graphics unter anderem auch der seit März dieses Jahres bekannte sudo-Fehler, über den unter bestimmten Umständen unerlaubt root-Rechte erlangt werden konnten.

Des Weiteren hat Apple die bereits Mitte Juli einzeln veröffentlichte Update für das neue MacBook Air mit Haswell-Prozessor in OS X 10.8.5 integriert, in welchem die Schwierigkeiten mit instabilen WLAN-Verbindungen und flackernden Displays bei der Verwendung von einigen Pinseln in Adobe Photoshop behoben wurden.

Das Update auf OS X 10.8.5 kann über die Softwareaktualisierung eingespielt oder separat als 273 Megabyte große Datei von Apples Servern heruntergeladen werden. Neben OS X 10.8.5 stellt Apple auch Sicherheitsupdates für Lion, Lion Server, Snow Leopard und Snow Leopard Server bereit.

Im Herbst soll Apples neues Betriebssystem OS X 10.9 Mavericks erscheinen. Apple-CEO Tim Cook hatte die neue Version auf der hauseigenen Entwicklermesse Worldwide Developers Conference im Juni offiziell vorgestellt und rund 200 Verbesserungen angekündigt, wozu unter anderem eine neue Ausgabe des Browsers Safari, die Energiesparfunktion „App Nap“ sowie die Integration von Apples eigener Kartenanwendung Maps gehören wird.