News : Die 38. Greenlight- & Crowdfunding-Woche im Rückblick

, 13 Kommentare

Unser regelmäßiger Rückblick fasst die interessantesten Neuheiten rund um Crowdfunding-Projekte und Neuerscheinungen abseits des Videospiele-Mainstreams zusammen. Diesmal im Fokus: Eine genreübergreifende Auswahl von Blechboliden, monochrome Abenteuer, die Jagd nach dem Sonnenlicht und traumhafte Schattenspiele.

Next Car Game – Auf den Spuren von „FlatOut“

Das finnische Entwicklerstudio Bugbear Entertainment arbeitet aktuell an einem geistigen Nachfolger zur FlatOut-Spielreihe mit dem Titel „Next Car Game“ (NCG). In einem Interview mit GamingCapacity.com sprach Joonas Laakso, Producer bei Bugbear Entertainment, über seine Vision für NCG und die Hürden, die das Konzept des Spiels im Zusammenhang mit Publishern zu bewältigen hatte. Laakso könne sich nicht mehr daran erinnern, wie viele Angebote er Publishern genau über die Jahre hinweg gemacht habe, „[...] aber es waren eine Menge“, jedoch sei auf Seiten der Publisher wenig bis gar kein Interesse zu finden, da sie Spielen im Stil von FlatOut keine kaufkräftige Zielgruppe zurechnen würden. Publisher würden versuchen, das Spiel so zugänglich wie nur möglich für ein breites Publikum zu machen, während „Spieler gerade deswegen die alten [FlatOut-, Anm. d. Red.]Spiele so lieben, weil sie einen einzigartigen Geschmack haben, der bestimmt nicht für jeden ist“.

Next Car Game – Vorbestellung

Man sei Publishern jedoch nicht generell abgeneigt und bereit für Deals, sofern diese Sinn ergeben. Sobald die PC-Version fertig gestellt wurde, könne sich das Studio vorstellen, mit Publishern Verträge für Konsolenversionen einzugehen. Auf die Frage, was Laakso von den Next-Gen-Konsolen PlayStation 4 und Xbox One halte, antwortete er: „Frei von Konsolen-Hardware zu sein, die jetzt sechs oder sieben Jahre alt ist, fühlt sich gut an“. Im Grunde genommen sei es nun so als würde man für eine einzige Plattform entwickeln, so Laakso.

Next Car Game erscheint voraussichtlich im Frühling 2014 für PC und kann auf der Webseite zum Spiel ab einem Preis von 25 US-Dollar vorbestellt werden. Ab 10.000 Vorbestellungen möchten die Entwickler eine spielbare Vorschau zur Verfügung stellen.

Superhot – Grünes Licht in Rekordzeit

In unserem vorherigen Rückblick konnte das Actionspiel mit integrierter Zeitlupe bereits mit einer im Browser spielbaren Demo-Version aufwarten und die Entwickler baten Spieler um ihre Stimme bei Greenlight. Gerade mal fünf Tage später erhielt Superhot nun grünes Licht von Valve und ist damit das bisher schnellste von Greenlight akzeptierte Spiel.

SUPERHOT
SUPERHOT
SUPERHOT
SUPERHOT

Monochroma – wortkarges Puzzlelösen in düsterer Dystopie

Ebenfalls unter den jüngst akzeptierten Greenlight-Titeln befindet sich das Puzzle-Jump'n'Run Monochroma. Das Spiel erzählt die Geschichte zweier Brüder in einem fiktiven, an die 1950er Jahre angelehnten Setting, in dem ein auf Roboter spezialisierter Industriegigant ein dunkles Geheimnis verbirgt. Das erfolgreich auf Kickstarter finanzierte Projekt, spielt sich laut Aussagen der Entwickler wie eine Mischung aus Limbo und Ico. Die Entwickler verzichten in Monochroma gezielt auf Dialoge oder Text und wollen die Handlung ausschließlich in Form der Puzzles, Szenerie und Musikuntermalung vermitteln.

Monochroma: Greenlight-Trailer

Das in Istanbul ansässige Entwicklerteam plant die Veröffentlichung des Spiels im Dezember 2013 für Windows-, Mac- und Linux-Systeme. Eine Demo-Version von Monochroma für alle drei Plattformen findet sich auf der offiziellen Webseite zum Spiel. Im März 2014 soll die Konsolenfassung für PlayStation 4 folgen, zwei Monate später die Version für Nintendos Wii U und möglicherweise im späteren Verlauf des Jahres Versionen für Xbox One und diverse weitere Plattformen folgen.

Mighty No. 9 – PS3 / Xbox 360 / Wii U bestätigt

Mit zehn verbleibenden Tagen hat die Kickstarter-Kampagne des „Mega Man“-Schöpfers Keiji Inafune ein weiteres wichtiges Etappenziel erreicht und wird nun auch für die aktuelle Konsolengeneration veröffentlicht.

Hyper Light Drifter – Greenlight-Kampagne gestartet sowie PS4- & Vita-Version bestätigt

Die Kickstarter-Kampagne zum 2D-Action-Rollenspiel Hyper Light Drifter hat zwar noch drei Wochen vor sich, jedoch konnte das Entwicklerstudio die angepeilte Summe von 27.000 US-Dollar schon verzehnfachen. Eine Version für PlayStation 4 sowie PS Vita steht damit offiziell auf dem Plan für die Veröffentlichung Mitte des nächsten Jahres.

Hyper Light Drifter
Hyper Light Drifter
Hyper Light Drifter
Hyper Light Drifter

Seit Kurzem befindet sich das Spiel nun auch auf Greenlight und hofft auf die Unterstützung interessierter Spieler beim Voting. Wer die Entwicklung des Spiels auf finanzieller Ebene unterstützen möchte, erhält ab einer Spende von 10 US-Dollar eine DRM-freie Version für Windows-, Mac- oder Linux-PCs bei Erscheinen des Spiels.

Race the Sun – Verkaufszahlen einen Monat nach Release ohne Steam

Seit etwas über einem Jahr befindet sich Race the Sun nun im von vielen Indie-Entwicklern kritisierten „Greenlight-Limbo“. Ohne erkennbares Ende warten die Entwickler auf die Freigabe ihres Spiels seitens Valve und ziehen einen Monat nach der Veröffentlichung von Race the Sun nun ein detailliertes Fazit im eigenen Blog: „Ein PC-Spiel veröffentlichen zu wollen ohne eine große Vertriebsplattform wie Steam im Rücken zu haben, schreit geradezu nach Ärger.

Race the Sun ist ein Arcade-Rennspiel mit endloser, prozedural generierter Welt, das sowohl alleine als auch im team-basierten Multiplayer gespielt werden kann. Der Spieler jagt dabei ein solarbetriebenes Vehikel mit wahnwitzigen Geschwindigkeiten in Richtung Sonnenuntergang und muss seine Reaktionszeiten beim Ausweichen vor Hindernissen innerhalb von Sekundenbruchteilen unter Beweis stellen. Das Spiel wurde im März dieses Jahres erfolgreich auf Kickstarter finanziert und von zwei Brüdern für PC, Mac und Linux entwickelt. Ein Map-Editor zum Kreieren eigener Levels steht ebenfalls zur Verfügung.

Race the Sun: Launch-Trailer

Trotz positiver Berichterstattung in der englischsprachigen Videospiele-Presse konnten bisher „nur“ 771 Spiele innerhalb des Launch-Monats abgesetzt werden. Die Schuld an der Situation geben die Entwickler zum Teil dem Paradigmenwechsel, der sich innerhalb des „Endless Runner“-Genres vollzogen hat, in welches sie sich selbst hineinmanövriert haben. Dank Freemium-Bezahlmodellen auf mobilen Betriebssystemen für bekannte Genrevertreter wie Temple Run würden viele Spieler mittlerweile mit einer Erwartungshaltung an das Genre herangehen, nach der jeder neue Titel kostenlos sein müsse und grundsätzlich nicht auf den PC gehöre.

Bei PC-Spielern hingegen hätten sich laut Aussage der Entwickler in der Zwischenzeit zwei Haltungen herauskristallisiert: „Ich kauf das Spiel, wenn es auf Steam ist“ oder „[...] wenn es in einem Bundle erscheint“. Zu erwarten seinen Lebensunterhalt ausschließlich mit der Distribution des Spiels über die eigene Webseite zu sichern, sei im Jahr 2013 nur möglich, sofern das Spiel Minecraft heiße, so Aaron San Filippo. Zwar wurden die beiden Brüder in der Vergangenheit von diversen Publishern angesprochen, jedoch wollten sie ihre Unabhängigkeit und die des Spiels bewahren. Auch wenn das Geld gerade knapp werde, möchten die Entwickler ihr Spiel nicht aufgeben und geben anderen Entwicklern in ähnlicher Situation einen Tipp: Wer finanziellen Erfolg wolle, müsse nicht nur ein großartiges Spiel entwickeln, sondern auch mit vertrauenswürdigen und erprobten Vertriebsplattformen kooperieren, welche einen mit zahlungswilligen Spielern in Kontakt bringen.

Interessierte Spieler können Race the Sun bei Steam Greenlight mit ihrer Stimme unterstützen oder das Spiel auf der Webseite zum Spiel zum Preis von 10 US-Dollar erwerben. Unterstützung für die Oculus Rift VR-Brille ist fest geplant und war auf der diesjährigen Penny Arcade Expo schon spielbar, wie InsideGamingDaily.com berichtet.

Contrast – Schattenspiele ab dem 15. November

Hinter Contrast verbirgt sich eine kleine Greenlight-Erfolgsgeschichte des 7-köpfigen Entwicklerstudios Compulsion Games aus Canada. Im August 2012 landete das Spiel bei Greenlight und konnte dabei nicht nur die Aufmerksamkeit vieler Spieler auf sich ziehen: Zum Zeitpunkt als Contrast grünes Licht erhielt, weilte es auf Platz 4 der Greenlight-Liste und konnte wenige Monate später dank dem starken Interesse der Community einen Publisher an Land ziehen, welcher es dem Team nun ermöglicht, das Spiel voraussichtlich am 15. November zeitgleich für PC, PlayStation 4, Xbox 360 und PlayStation 3 zu veröffentlichen.

Contrast: Didis Trailer

Contrast versetzt den Spieler in die Rolle eines jungen Mädchens namens Didi, welches in einer surrealen Traumlandschaft der 1920er den Geheimnissen ihrer aufgewühlten Familie auf den Grund geht. Didi kann mit Hilfe von Dawn, ihrer imaginären Freundin, frei zwischen den Schatten (2D) und der echten Welt (3D) hin- und herwechseln. Mittels der Manipulation von Lichtquellen können neue Landschaften in Jump'n'Run-Abschnitten geschaffen werden, um „bewusstseinsverändernde“ Puzzles zu lösen.

Zusätzlich zur Standardversion von Contrast für 15 US-Dollar, wird es auch eine Collector's Edition zum Preis von 20 US-Dollar geben, welche eine digitale Version des Artbooks sowie den Soundtrack zum Spiel enthält. Circa einen Monat vor Veröffentlichung soll der Vorverkauf zum Spiel beginnen, der mit weiteren „Vorteilen“ verbunden ist. Näheres dazu möchten die Entwickler jedoch erst zum Start des Vorverkaufs bekannt geben.