News : Intel schickt 30 neue CPU-Modelle auf den Markt

, 65 Kommentare

Mit der Aktualisierung der offiziellen Preisliste entließ Intel am Sonntag, wie für diesen Monat erwartet, eine ganze Reihe „Haswell“-Prozessoren mit zwei Kernen in den Markt. Abgesehen vom eigentlich für OEM-Systeme bestimmten Modell Core i5-4570T, feiern die Dual-Core-Haswell nun Premiere.

Doch mit dem allgemeinen Marktstart der Zweikern-Haswell ist Intels Portfolio-Update längst nicht abgetan. Insgesamt tauchen 30 neue CPU-Modelle erstmals in der Preisliste auf. Darunter sind auch neue Haswell-Modelle für Notebooks und weitere Vierkern-Varianten für Desktop-PCs. Ferner gibt es einige neue Modelle auf Basis der älteren Ivy-Bridge-Generation sowie einen äußerst sparsamen Xeon, der sich schon vor Monaten angekündigt hatte, aber erst jetzt den Markt erreicht.

Während die Desktop-Dual-Core-Modelle bereits im Vorfeld bekannt wurden, zeigt sich bei deren finalen Spezifikationen nun eine kleine Überraschung: War zuvor noch von einer TDP von 54 Watt für die normalen Varianten ausgegangen worden, nennt Intels CPU-Datenbank nun einen Wert von 65 Watt. Dieser gilt nicht für die sparsameren „T“-Modelle, die nach wie vor mit 35 Watt TDP angegeben werden und sich im Gegenzug durch geringere CPU- und GPU-Frequenzen von ihren Namensverwandten unterscheiden. Bei den Core-i3-Modellen kommen die Grafiklösungen HD 4400 und HD 4600 zum Einsatz, während die Pentium mit dem kleinsten Ausbau namens „HD“ daherkommen. Bei den beiden neuen Celeron handelt es sich allerdings nicht um „Haswell“ sondern um „Ivy Bridge“, was sowohl der Sockel (LGA1155) als auch die GPU-Taktraten verraten. Erste „Haswell“-Celeron für den Desktop werden laut publizierten Roadmaps erst Anfang 2014 erscheinen.

Neue Dual-Core-Prozessoren für den Desktop
Modell Kerne /
Threads
Takt /
max. Turbo
L3 Grafik Grafiktakt /
mit Turbo
TDP Preis¹
Haswell
Core i3-4340 2 / 4 3,6 / – GHz 4 MB HD 4600 350 / 1.150 MHz 65 W $149
Core i3-4330 2 / 4 3,5 / – GHz 4 MB HD 4600 350 / 1.150 MHz 65 W $138
Core i3-4330T 2 / 4 3,0 / – GHz 4 MB HD 4600 200 / 1.150 MHz 35 W $138
Core i3-4130 2 / 4 3,4 / – GHz 3 MB HD 4400 350 / 1.150 MHz 65 W $122
Core i3-4130T 2 / 4 2,9 / – GHz 3 MB HD 4400 200 / 1.150 MHz 35 W $122
Pentium G3430 2 / 2 3,3 / – GHz 3 MB HD 350 / 1.100 MHz 65 W $86
Pentium G3420 2 / 2 3,2 / – GHz 3 MB HD 350 / 1.100 MHz 65 W $75
Pentium G3420T 2 / 2 2,7 / – GHz 3 MB HD 200 / 1.100 MHz 35 W $75
Pentium G3220 2 / 2 3,0 / – GHz 3 MB HD 350 / 1.100 MHz 65 W $64
Pentium G3220T 2 / 2 2,6 / – GHz 3 MB HD 200 / 1.100 MHz 35 W $64
Ivy Bridge
Celeron G1630 2 / 2 2,8 / – GHz 2 MB HD 650 / 1.050 MHz 55 W $52
Celeron G1620T 2 / 2 2,4 / – GHz 2 MB HD 650 / 1.050 MHz 35 W $42
1: Preis bei einer Abnahme von 1.000 Stück

Bei den Vierkern-Prozessoren für den Desktop werden drei neue (erwartete) Modelle auf Basis von Haswell aufgeführt. Der Core i7-4771 unterscheidet sich durch einen 100 MHz höheren CPU-Takt vom Core i7-4770 und bietet damit die gleiche Frequenz eines Core i7-4770K, allerdings ist der Multiplikator gegenüber diesem nicht nach oben offen. Mit den Core-i5-4440(S) wird das Angebot an Quad-Core-Modellen ohne Hyper-Threading um etwas höher getaktete Varianten ergänzt. Die „3“ am Anfang der vierstelligen Modellnummer verrät bereits, dass es sich bei den Core i5-3340(S) um eine Aktualisierung des „Ivy Bridge“-Portfolios handelt.

Neue Quad-Core-Prozessoren für den Desktop
Modell Kerne /
Threads
Takt /
max. Turbo
L3 Grafik Grafiktakt /
mit Turbo
TDP Preis¹
Haswell
Core i7-4771 4 / 8 3,5 / 3,9 GHz 8 MB HD 4600 350 / 1.200 MHz 84 W $314
Core i5-4440 4 / 4 3,1 / 3,3 GHz 6 MB HD 4600 350 / 1.100 MHz 84 W $182
Core i5-4440S 4 / 4 2,8 / 3,3 GHz 6 MB HD 4600 350 / 1.100 MHz 65 W $182
Ivy Bridge
Core i5-3340 4 / 4 3,1 / 3,3 GHz 6 MB HD 2500 650 / 1.050 MHz 77 W $182
Core i5-3340S 4 / 4 2,8 / 3,3 GHz 6 MB HD 2500 650 / 1.050 MHz 65 W $182
1: Preis bei einer Abnahme von 1.000 Stück

Auch das bisherige „Haswell“-Angebot für Notebooks erfährt eine Aktualisierung in Form diverser neuer Modelle. An der Spitze steht der Core i7-4960HQ mit vier Kernen, acht Threads und schneller 5200-Grafik alias „Iris Pro“, was sich in der vergleichsweise hohen TDP von 47 Watt widerspiegelt. Für sparsame Geräte wie Ultrabooks stehen die neuen „U“- und „Y“-Modelle zur Verfügung, die sich durch eine geringe TDP von 15 respektive 11,5 Watt auszeichnen. Zudem gibt es drei neue Celeron für den Mobilsektor, die erstmals auf der „Haswell“-Architektur basieren.

Neue „Haswell“-Prozessoren für Notebooks
Modell Kerne /
Threads
Takt /
max. Turbo
L3 Grafik Grafiktakt /
mit Turbo
TDP Preis¹
Core i7-4960HQ 4 / 8 2,6 / 3,8 GHz 6 MB 5200 (Iris Pro) 200 / 1.300 MHz 47 W $657
Core i7-4600M 2 / 4 2,9 / 3,6 GHz 4 MB HD 4600 400 / 1.300 MHz 37 W $346
Core i5-4330M 2 / 4 2,8 / 3,5 GHz 3 MB HD 4600 400 / 1.250 MHz 37 W $266
Core i5-4300M 2 / 4 2,6 / 3,3 GHz 3 MB HD 4600 400 / 1.250 MHz 37 W $225
Core i7-4610Y 2 / 4 1,7 / 2,9 GHz 4 MB HD 4200 200 / 850 MHz 11,5 W $415
Core i7-4600U 2 / 4 2,1 / 3,3 GHz 4 MB HD 4400 200 / 1.100 MHz 15 W $398
Core i5-4302Y 2 / 4 1,6 / 2,3 GHz 3 MB HD 4200 200 / 850 MHz 11,5 W $304
Core i5-4300Y 2 / 4 1,6 / 2,3 GHz 3 MB HD 4200 200 / 850 MHz 11,5 W $304
Core i5-4300U 2 / 4 1,9 / 2,9 GHz 3 MB HD 4400 200 / 1.100 MHz 15 W $287
Celeron 2950M 2 / 2 2,0 / – GHz 2 MB HD 400 / 1.100 MHz 37 W $86
Celeron 2980U 2 / 2 1,6 / – GHz 2 MB HD 200 / 1.100 MHz 15 W $137
Celeron 2955U 2 / 2 1,4 / – GHz 2 MB HD 200 / 1.100 MHz 15 W $132
1: Preis bei einer Abnahme von 1.000 Stück

Wenig Neuerungen gibt es hingegen in Intels Xeon-Familie für Server. Mit dem Xeon E3-1220Lv3 wird die Serie um ein mit 13 Watt TDP sehr sparsames und zugleich erstes Dual-Core-Modell abgerundet. Die beiden Kerne takten mit 1,1 GHz in der Basis erwartungsgemäß niedrig. Dank Hyper-Threading werden vier Threads geboten und der L3-Cache fasst 4 MB Daten. Mit 193 US-Dollar ist der Neuling zudem das günstigste Modell der E3-12xx-v3-Serie auf Basis von Haswell. Der sparsame Prozessor war zwar bereits bei der Vorstellung der neuen Xeon-Serie genannt worden, taucht aber erst jetzt in Intels Preislisten auf und hat sich somit verspätet.