News : Preissenkungen bei AMD- und Nvidia-Grafikkarten

, 87 Kommentare

AMDs Volcanic-Islands-Generation inklusive der High-End-GPU „Hawaii“ zeichnet sich nicht nur durch immer neue Gerüchte ab. Darüber hinaus ist in den letzten Wochen auch eine große Bewegung bezüglich des Kaufpreises in zahlreichen Segmenten aufgetreten.

Wir haben uns die Preissituation bei Grafikkarten vor drei Wochen genauer angesehen. Und seit da an hat sich einiges getan – primär bei den teureren Modellen. So ist die Radeon HD 7990 in der Zwischenzeit wieder spürbar im Preis gefallen – was die lieferbaren Modelle betrifft – und wechselt ab 596 Euro den Besitzer.

Die Radeon HD 7970 GHz Edition ist ebenso günstiger geworden. Entsprechende Karten gibt es nun von mehreren Herstellern ab 299 Euro, die damit fast 25 Euro günstiger geworden sind. Die normale Radeon DH 7970 ist dagegen ein wenig teurer geworden und mit 284 Euro kaum noch günstiger als AMDs Single-GPU-Flaggschiff.

Preisliste (Stand vom 18.9.2013)
Angaben in Euro
    • AMD Radeon HD 7870
      155
    • Nvidia GeForce GTX 660
      158
    • Nvidia GeForce GTX 660 Ti
      180
    • AMD Radeon HD 7950 Boost
      210
    • Nvidia GeForce GTX 760
      210
    • Nvidia GeForce GTX 670
      212
    • AMD Radeon HD 7950
      219
    • AMD Radeon HD 7970
      284
    • Nvidia GeForce GTX 680
      290
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      299
    • Nvidia GeForce GTX 770
      330
    • Nvidia GeForce GTX 780
      499
    • AMD Radeon HD 7990
      596
    • Nvidia GeForce GTX 690
      860

Auch die Radeon HD 7950 Boost kostet mit 210 Euro knapp zehn Euro weniger als vor drei Wochen, sodass die normale, aber langsamere Radeon HD 7950 mit 219 Euro mittlerweile gar teurer ist. Bei der Radeon HD 7870 sowie der Radeon HD 7850 hat sich dagegen nichts getan.

Nvidias Dual-GPU-Karte GeForce GTX 690 ist kaum im Preis gefallen und kostet immer noch hohe 860 Euro. Damit ist die Karte etwa 250 Euro teurer als das Konkurrenzmodell von AMD. Deutlich günstiger ist dagegen die GeForce GTX 780 geworden, für die man aktuell anstatt 543 Euro nunmehr lediglich 499 Euro bezahlen muss. Bei der GeForce GTX 770 und der GeForce GTX 760 hat sich dagegen nichts getan. Dasselbe gilt für die gesamte GeForce-GTX-600-Serie.