News : Sony betreibt mit dem PRS-T3 lediglich Modellpflege

, 13 Kommentare

Sony hat zur diesjährigen Internationalen Funkausstellung, welche aktuell in Berlin stattfindet, seinen neuen E-Book-Reader PRS-T3 vorgestellt. Dieser bietet, außer einer höheren Auflösung und geringfügiger Verbesserungen, im Gegensatz zu anderen Geräten jedoch nur wenig Neues.

Somit löst das gewohnte sechs Zoll große Display im neuen PRS-T3 mit 1.024 × 758 Bildpunkten auf und stellt bis zu 16 Graustufen dar, auf eine integrierte Beleuchtung, wie es bei vielen anderen Geräten der Preisklasse mittlerweile schon zum Standard geworden ist, muss der Kunde jedoch weiterhin verzichten. Diese will Sony jedoch in separat erhältlichen Schutzhüllen integrieren, welche für einen Preis von ca. 50 Euro zeitnah zur Veröffentlichung erhältlich sein sollen.

Wie auch bei den Vorgängern PRS-T1 und PRS-T2 verfügt das aktuelle Lesegerät über fünf am unteren Gehäuseende angebrachte haptische Tasten. Im Gegensatz zu den bisherigen Modellen der Serie ist die Oberfläche beim PRS-T3 matt gehalten. Laut eigenen Angaben hat Sony die nötigen Bildschirminvertierungen, welche zur Vermeidung von Ghosting-Effekten unabdingbar sind, weiter verringern können. So soll ein kompletter Neuaufbau einer Seite nicht wie bisher alle fünf bis sechs Seiten erfolgen, sondern nur noch alle 400 Seiten. Zudem soll der PRS-T3 mit einem optional erhältlichen Adapter in gerade einmal drei Minuten für eine Lesedauer von 600 Seiten aufgeladen werden können, über eine USB-2-Verbindung beträgt die Dauer für eine Komplettladung bis zu 2,5 Stunden.

Erweitert hat der Hersteller vor allem die integrierten Wörterbücher, welche neben den bereits bekannten zwölf Nachschlagewerke drei monolinguale Wörterbücher spendiert bekommen hat, mit denen sich der Nutzer unter anderem Erklärungen zu deutschen Wörtern anzeigen lassen kann.

Sony PRS-T3 Produktbilder

Der PRS-T3 verfügt über einen eigenen Speicher von zwei Gigabyte, welcher via microSD-Karten jederzeit um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden kann. Das Lesegerät wird mit einer Hülle ausgeliefert, mit welchem es ein Gewicht von 200 Gramm aufweist. Dargestellt werden die Formate ePub, Adobe PDF, TXT und FB2, Adobe DRM wird ebenso unterstützt. Bilder werden in den Formaten JPEG, GIF, PNG und BMP dargestellt. Als drahtlose Verbindung zum Internet oder zu Sonys eigenem E-Book-Shop dient WLAN im Standard 802.11b/g/n.

Der PRS-T3 soll ab Mitte des Monats für ca. 140 Euro erhältlich sein.