News : Xbox One: Microsoft verbessert die CPU-Leistung

, 142 Kommentare

Der Verkaufsstart der Next-Gen-Konsolen rückt immer näher. Kein Wunder also, dass immer weitere Details zur PlayStation 4 und zur Xbox One durchsickern. Nun hat ein Microsoft-Manager bekanntgegeben, dass man den CPU-Takt des eigenen Bewerbers erhöht hat.

Folgend auf eine leichte Verbesserung der Grafikleistung der Xbox One haben die Verantwortlichen nun auch noch einmal an der Prozessorleistung geschraubt. Dazu gab Xbox-Marketing-Chef Yusef Mehdi im Rahmen einer Konferenz bekannt, dass der Takt der CPU von 1,60 GHz auf 1,75 GHz erhöht wurde.

Ähnlich wie bei der Verbesserung der Grafikleistung hält sich auch diese Verbesserung in Grenzen. Das Signal aber ist klar: Anders als offiziell kommuniziert, hat man sich bei Microsoft offensichtlich schon Gedanken um den vermeintlichen „performance gap“ zwischen PlayStation 4 und Xbox One gemacht, was erklärt, dass die Plattform-Verantwortlichen hier noch mal nachgebessert haben.

Im selben Rahmen erklärte Mehdi schließlich auch, dass die Serienproduktion der Xbox One angelaufen sei. Damit dürfte einem Start im November nicht mehr viel im Wege stehen; wann genau die Microsoft-Konsole erscheinen wird, ist aber weiterhin unklar.

Microsoft Xbox One