News : Erneut Hinweise auf „Half-Life 3“ aufgetaucht

, 51 Kommentare

Erneut sind Hinweise auf die Entwicklung von „Half-Life 3“ aufgetaucht, die darauf hindeuten, dass Valve derzeit an einer Fortsetzung des Ego-Shooters arbeitet. Neben einer Eintragung des Namens als Warenzeichen war Außenstehenden zudem kurzzeitig ein Zugriff auf die Projektmanagement-Software des Studios möglich.

Aus dem „User Picker“ geht nach Screenshots, die über Reddit veröffentlicht wurde, hervor, dass in der Projektgruppe „Half-Life 3“ derzeit 46 Personen tätig sein sollen, in der Gruppe „Half-Life 3 Core“ hingegen 10 Mitarbeiter. Wie Nutzer der Seite herausgestellt haben, arbeitet der Komponist Kelly Bailey allerdings seit dem Jahr 2011 nicht mehr bei Valve – wenngleich er als externer Mitarbeiter fungieren könnte. Insofern sind die Angaben eher mit Vorsicht zu genießen.

Antrag zum Schutz von Half-Life 3 als Handelsmarke
Antrag zum Schutz von Half-Life 3 als Handelsmarke
Valves User Picker
Valves User Picker (Bild: reddit.com)
Valves User Picker
Valves User Picker (Bild: reddit.com)

Rock, Paper, Shotgun erklärt allerdings, Quellen innerhalb des Studios hätten deutliche Hinweise zur Entwicklung der Source-2-Engine, Left 4 Dead 3 und Half-Life 3 gegeben. Die Seite wollte ähnliches bereits voriges Jahr in Erfahrung gebracht haben, wobei zu diesem Zeitraum zahlreiche Hinweise auf diese Titel im Umlauf waren. Insbesondere Half-Life 3 soll eine chaotische Entwicklung durchlaufen haben und mehrfach neu gestartet worden sein.

Dass an dem Spiel gearbeitet wird, kann mittlerweile als sicher angenommen werden. Der Antrag auf Eintragung als Warenzeichen legt zudem nahe, dass mittlerweile ein Konzept finalisiert wurde – wenngleich die Mitarbeiterzahlen keine baldige Veröffentlichung erwarten lassen, so sie denn verlässlich sind. Denkbar wäre allerdings zumindest eine offizielle Ankündigung im Rahmen der Marktreife sowohl der Steam-Konsole als auch des passenden Controllers, um Linux als Spiele-Plattform einen Schub zu verleihen.