News : Erstes Smartphone mit 2.560 × 1.440 kündigt sich an

, 116 Kommentare

Vor einem Jahr feierte die Full-HD-Auflösung mit dem HTC J Butterfly bei Smartphones Premiere. Inzwischen hat fast keiner der großen Hersteller nicht zumindest ein Gerät mit 1.920 × 1.080 Bildpunkten im Programm. In Asien kündigt sich nun das erste Smartphone mit einer noch deutlich höheren Auflösung an.

Der chinesische Hersteller Vivo macht dieser Tage auf sein kommendes Smartphone-Flaggschiff Xplay3S aufmerksam. Dieses soll über ein Display mit 2.560 × 1.440 Pixeln verfügen – eine Auflösung, die bislang eher im Bereich von Tablets, Notebooks oder 27-Zoll-PC-Monitoren gebräuchlich ist. Auf welche Display-Größe sich die rund 3,7 Millionen Pixel verteilen, ist allerdings noch unklar.

Vivo Xplay3S mit 2560 x 1440 Pixeln
Vivo Xplay3S mit 2560 x 1440 Pixeln (Bild: unwiredview.com)

Ende August hatte LG die Entwicklung eines ersten Smartphone-Displays mit dieser Auflösung angekündigt. Dabei handelte es sich um ein 5,5-Zoll-Display mit einer Pixeldichte von 538 ppi. Es ist möglich, dass dieses Display nun im neuen Vivo-Flaggschiff eingesetzt wird.

Voraussichtlich im späteren Verlauf des Jahres soll das Vivo Xplay3S in China auf den Markt kommen. Neben dem hochauflösenden Display soll es über einen Snapdragon-800-SoC von Qualcomm sowie LTE-Unterstützung verfügen.