News : Neuer Mac Pro startet im Dezember ab 3.000 Euro

, 135 Kommentare

Der im Juni für die zweite Jahreshälfte angekündigte neue Mac Pro in zylindrischer Form bekommt neben der bereits in weiten Teilen bekannten technischen Ausstattung nun auch einen Preis und ein ungefähres Veröffentlichungsdatum: Ab 3.000 US-Dollar, ab Dezember.

Der unter anderem für 4K-Videobearbeitung in Echtzeit ausgelegte neue Mac Pro lässt sich mit 4-, 6-, 8- und 12-Kern-Xeon-CPUs aus der Familie „Ivy Bridge-EP“ von Intel sowie mit bis zu 64 GB DDR3-1866-ECC-Speicher und maximal einem Terabyte per PCIe angebundenem Flash-Speicher ausstatten. Grafik wird von zwei FirePro-GPUs aus dem Workstation-Segment von AMD verarbeitet. Das Basismodell für 2.999 US-Dollar bietet vier CPU-Kerne, 3,7 GHz, 12 GB RAM, eine 256 GB große SSD sowie zwei FirePro-D300-Karten mit jeweils zwei Gigabyte VRAM. Mit 6-Kern-CPU, zwei D500-Karten (3 GB) sowie 16 GB Arbeitsspeicher klettert der Preis auf 3.999 US-Dollar. Unabhängig von der Ausstattung beziffert Apple die maximale kontinuierliche Leistungsaufnahme mit 450 Watt.

Der mit 25,1 × 16,7 cm sehr kompakte und von nur einem Lüfter gekühlte Mac Pro bietet intern wenig bis keinen Platz für Erweiterungen, sodass Apple weitere Komponenten extern angeschlossen sehen möchte. Die Rückseite bietet vier USB-3.0- und sechs Thunderbolt-2-Buchsen sowie zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüsse und eine HDMI-1.4-Schnittstelle für Ultra HD. WLAN nach ac-Standard und Bluetooth 4.0 decken den kabellosen Bereich ab. Das Gewicht des Zylinders liegt bei 5 kg für das angesprochene Basismodell.

Apple Mac Pro
Apple Mac Pro
Apple Mac Pro
Apple Mac Pro

Ab Dezember ist auch die Aussage laut deutscher Apple-Webseite, doch findet sich dort aktuell noch kein Preis in Euro. Zu sehen ist nun aber eine komplette Liste der technischen Details.

Update 22:08 Uhr  Forum »

Obwohl sich Apples neuer Desktop-PC noch nicht konfigurieren lässt, ist der Mac Pro nun auch im deutschen Apple Store aufgetaucht. Die US-Preise (dort allerdings ohne Steuern) wurden eins zu eins übernommen und liegen mit Steuern bei 2.999 und 3.999 Euro für die beiden Basismodelle.