News : Nvidia senkt GeForce GTX 780 und 770 im Preis

, 419 Kommentare

Als Reaktion auf die Vorstellung der AMD Radeon R9 290X und die zu erwartende Radeon R9 290 senkt Nvidia die Preise der direkten Gegenspieler GeForce GTX 780 und GeForce GTX 770. Der Preis der größeren Karte wird um 100 US-Dollar, der der kleineren um 50 US-Dollar gesenkt.

Erste Händler (z.B. Caseking.de oder computeruniverse.net) weisen für einige Karten bereits reduzierte Preise aus. Die GeForce GTX 780 ist damit ab sofort ab 430 Euro für eine stark übertaktete Palit GeForce GTX 780 Super JetStream, die GeForce GTX 770 ist ab 290 Euro zu bekommen. In unserem Preis-Leistungs-Rating schiebt sich die GeForce GTX 780 in der FullHD-Auflösung damit knapp vor die R9 290X. Bei 2.560 x 1.600 Pixeln herrscht Gleichstand, bei 5.760 x 1.080 Pixeln (3-Monitor-Betrieb) bleibt die AMD-Karte in Führung.

Damit unterbietet Nvidia vier Tage nach der Vorstellung der Radeon R9 290X den Preis der AMD-Karte, die aktuell ab 485 Euro im Handel zu bekommen ist. Die neue R9 290X bietet eine höhere Leistung als die GTX 780 und unterbot die bis vor dem Wochenende noch um die 520 Euro teure GeForce GTX 780 im Preis.

Während Nvidia bei der schnelleren Karte reagiert, senkt der Hersteller den Preis der GeForce GTX 770 im Vorgriff auf die für Donnerstag erwartete Vorstellung der R9 290 mit „Hawaii“-GPU. Darüber hinaus wird erwartet, dass Nivida mit der GeForce GTX 780 Ti zum bisherigen Preispunkt der GeForce GTX 780 die Leistung der R9 290X wieder überbieten wird.

Update 29.10.2013 12:54 Uhr  Forum »

Offiziell wird die Preissenkung zwar erst am Dienstag um 14:00 Uhr vollzogen, zahlreiche Händler haben die Preise allerdings bereits gesenkt. Mittlerweile ist die GeForce GTX 780 ab 420 Euro (ab 435 Euro lieferbar), die GeForce GTX 770 ab 255 Euro (lieferbar ab 265) im Handel verfügbar. Auch die AMD Radeon R9 290X hat inzwischen bereits im Preis nachgelassen und ist ab 465 Euro zu bekommen. Unsere Preis-Leistungs-Diagramme wurden entsprechend angepasst.