News : Razer Comms in Deutsch und mit lokalen Servern

, 14 Kommentare

Razer hat heute lokalisierte Fassungen von Razer Comms veröffentlicht. Das im April vorgestellte All-in-One-Kommunikationsprogramm für Gamer, dass neben VoIP auch Sofortmitteilungen und Gruppenchats unterstützt, ist ab sofort neben Englisch auch in Deutsch, Chinesisch, Französisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch verfügbar.

Um dem potenziellen Nutzeransturm gewachsen zu sein, wurden gleichzeitig neue lokale Server online geschaltet. Damit weicht das Unternehmen von den ursprünglichen Planungen ab, die Lokalisierungen erst nach Ende der Testphase von Razer Comms vorsahen. Auf Grund der großen Nachfrage durch die Gamer-Community habe man sich nun jedoch zu diesem Schritt entschieden. Gleichzeitig kündigte Razer für die kommenden Monate weitere Sprachversionen an, ohne jedoch auf konkrete Sprachen oder Termine einzugehen.

Razer Comms (Beta)

Zu den Funktionen der Server-basierten Kommunikationslösung gehören unter anderem auch eine Ingame-Overlay-Funktion, spielübergreifende Chats, die Möglichkeit zum Erstellen verschiedener Kanäle, ein integrierter Game-Launcher und natürlich eine Push-to-Talk-Funktion.

Zur Einbindung der Spieler in die weitere Entwicklung führt Razer regelmäßig Abstimmungen auf der offiziellen Seite durch, in denen über die nächsten Verbesserungen abgestimmt werden kann. Zudem besteht auch die Möglichkeit, neue Ideen zur Abstimmung vorzuschlagen. Die aktuelle Version 1.70.14 für Windows steht auf der Produktseite kostenlos als Download bereit und ist rund 40 MB groß.

Razer Comms (Beta)