News : „Reset“: Koop-Spiel für Einzelspieler nimmt Formen an

, 18 Kommentare

Ende Mai 2011 hatten die beiden Finnen Alpo Oksaharju und Mikko Kallinen, beide ehemals für die finnische Benchmark-Schmiede Futuremark tätig, das unabhängige Entwicklerstudio Theory Interactive gegründet. „Reset“ heißt ihr erstes Spiel, das mit aufwendiger Grafik und einer „einzigartigen Spielmechanik“ aufwarten soll.

Nach einem ersten Trailer (siehe Video am Ende der Meldung) und diversen Screenshots melden sich die Entwickler mit neuem Bildmaterial, der Teilnahme an Steam Greenlight und der Ankündigung einer Crowdfunding-Kampagne zurück. Auf Steam Greenlight wird das Spiel zunächst als Konzept geführt und befindet sich somit noch nicht in der Phase für die Abstimmung zur Veröffentlichung. Dennoch können Nutzer bereits jetzt Feedback geben, um den Entwicklern zu zeigen, was sie von dem Projekt halten. Am 28. Oktober will Theory Interactive zudem parallel zum Start der Crowdfunding-Kampagne den ersten Gameplay-Trailer veröffentlichen. Zumindest optisch weiß das bisherige Bildmaterial mit hübschen Effekten zu gefallen, wobei insbesondere Licht- und Wettereffekte im Vordergrund stehen.

Reset

Reset beschreiben die Entwickler selbst als „sci-fi noir“ und als „single player co-op first person puzzle game“, also ein Koop-Puzzle-Spiel in Ego-Perspektive für Einzelspieler. Koop und Einzelspieler klingt dabei wie ein Widerspruch in sich, allerdings verbirgt sich dahinter gerade die „einzigartige Spielmechanik“, mit welcher geworben wird: Der Spieler soll in der Zeit zurückreisen können und Rätsel in Zusammenarbeit mit seinem früheren Ich lösen. Das Spiel wird exklusiv für den PC entwickelt.

Reset – Debut Trailer