News : Spezifikationen des HTC One Max angeblich bestätigt

, 32 Kommentare

Für den 17. Oktober wird die offizielle Vorstellung des HTC One Max erwartet, vier Tage später soll das Smartphone bereits erhältlich sein. Jetzt sollen sich mit einem Datenblatt die Spekulationen bezüglich der technischen Ausstattung bestätigt haben – zumindest die meisten.

Das One Max soll mit einem sechs Zoll großen Display mit einer Auflösung von 1.920 × 1.080 Bildpunkten ausgeliefert werden, in der Variante des Mobilfunkanbieters China Telecom soll die Diagonale bei gleicher Auflösung 5,9 Zoll betragen. Entgegen den ersten Vermutungen findet in dem Gerät jedoch kein Snapdragon 800 von Qualcomm, sondern der kleinere Snapdragon 600 Verwendung. Dieser verfügt ebenfalls über vier Kerne, taktet hingegen aber lediglich mit 1,7 bzw. 1,5 GHz (800: bis zu 2,3 GHz). Dadurch wird auch die Grafikeinheit mit Adreno 320 kleiner ausfallen als zuerst angenommen (800: Adreno 330). Der Arbeitsspeicher soll laut Datenblatt zwei Gigabyte, der interne Speicher wahlweise 16 oder 32 Gigabyte betragen und erweiterbar sein. Beim verbauten Akku wiederum würden sich die bisherigen Vermutungen mit einer Kapazität von 3.300 mAh bestätigen.

HTC One Max Spezifikationen

Bei der rückwärtigen Kamera greift HTC wieder auf seine UltraPixel-Technologie zurück, welche bereits im HTC One Verwendung findet, die vorderseitig verbaute Kamera hat eine Auflösung von 2,1 Megapixel. Nicht verzichtet hat der Hersteller zudem auf Stereo-Lautsprecher mit der bekannten BoomSound-Technik. Als Betriebssystem kommt Android 4.3 mit der HTC-eigenen Oberfläche Sense 5.5 zum Einsatz.

Des Weiteren sorgen neue Bilder für Gerüchte um einen möglichen Fingerabdruck-Scanner. Im Gegensatz zur Apples Touch ID soll sich die eigene Umsetzung beim One Max jedoch nicht im Home-Button, sondern unterhalb der rückseitigen Kamera befinden. So könnte das System mit dem Zeigefinger der haltenden Hand genutzt werden. Der neue Scanner wurde bis jetzt nur auf Geräten des US-Providers Verizon gesichtet. Ob und in wie weit dieser ebenfalls bei anderen Geräten eingeführt wird, ist noch unbekannt.

HTC One Max
HTC One Max (Bild: weibo.com)