News : „The Dark Mod“ als Standalone-Version erschienen

, 39 Kommentare

Während „Thief“ in der für den Februar 2014 angekündigten Neuauflage von Fans noch skeptisch beäugt wird, erscheint nun mit „The Dark Mod 2.0“ ein viel gepriesener, geistiger Nachfolger der ursprünglichen Serienteile als kostenlose Stand-Alone-Version.

Benötigte der Mod in seiner ersten, bereits im Oktober 2009 veröffentlichten Fassung noch Doom 3 als Basis, fällt diese Voraussetzung nun weg. Version 2.0 mit einer Download-Größe von zwei Gigabyte ist eigenständig auf Windows- und Linux-Rechnern lauffähig. Neben visuellen Verbesserungen wurde außerdem die KI überarbeitet, sie soll nun unberechenbarer agieren und auf Geräusche, die nun situationsabhängig aus Objekt und Kontaktfläche erzeugt werden, besser reagieren.

Ziel des Mods war es, die Atmosphäre und das Spielgefühl von Thief I und II einzufangen. Zwar punktet das Projekt ebenfalls mit einem „gothic steampunk universe“, auf Dieb Garret oder Hammeriten treffen Spieler aber nicht. Es gebe, so das Team, aufgrund des ähnlichen Settings „gewisse Gemeinsamkeiten“, die Rechte für die Thief-Serie lägen jedoch bei Square Enix. Mit einer zusammenhängenden Story wartet der Mod jedoch nicht auf, einzelne Missionen oder kurze Kampagnen müssen direkt aus dem Spiel heraus oder über die Homepage des Teams bezogen werden, wo eine große Auswahl bereitsteht. Zudem wurde ein eigenes Wiki angelegt, das unter anderem den beigefügten Level Editor erklärt.

The Dark Mod – Projektvorstellung