News : Xigmatek Nebula verspricht „Luxus und Prestige“ für HTPCs

, 48 Kommentare

Deutlich dezenter als von Xigmatek gewohnt plant der Hersteller, mit dem neuen „Nebula“-Gehäuse eine ITX-Lösung für Home-Entertainment-Systeme anzubieten. Das Design, verspricht der Hersteller, stammt „nicht von dieser Welt“ und versprüht gleichzeitig „Luxus und Prestige“ im Wohnzimmer seines Besitzers.

Der abseits des Hochglanz-Deckels in Mattschwarz gehaltene Korpus wird deshalb mit einer silbernen Bodenplatte verbunden; der dabei entstehende Spalt dient der Frischluftzufuhr. Während der Startknopf an die Oberseite gerückt ist, sitzt das I/O-Panel mit üblicher Ausstattung am linken Seitenteil. Die Status-LED befindet sich hingegen im angeschrägten Plexiglas-Element der Front.

Neben werkzeuglos entfernbaren Seitenteilen umfasst die Ausstattung Aufnahmen für zwei 2,5"- oder 3,5"-Laufwerke sowie eine weitere SSD. Netzteile nimmt der ITX-Cube im herkömmlichen ATX-Format, Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 200 Millimeter und Prozessorkühler bis zu einer Höhe von 80 Millimeter auf. Zur Belüftung ist ein einzelner, ausblasend angeordneter 120-mm-Lüfter der „XOF“-Serie mit einer Maximaldrehzahl von 1.200 U/min vorgesehen.

Das Nebula wird, wie Xigmatek auf Anfrage von ComputerBase verriet, den Handel Mitte November erreichen, ein Preis war hingegen noch nicht in Erfahrung zu bringen.

Xigmatek Nebula
Mainboard-Formate Mini-ITX
Dimensionen (H) 330 × (B) 206 × (T) 206 mm
Material Stahl, Kunststoff
Farbe Schwarz
Nettogewicht keine Angabe
Einschübe 5,25" (extern)
3,5" (extern)
3,5"/2,5" (intern) 2
2,5" (intern) 1
Erweiterungsslots 2
Lüfter Heck 1 × 120 mm (inklusive)
Staubfilter keine Angabe
I/O-Ports 2 × USB 3.0, HD-Audio
Kompatibilität Höhe CPU-Kühler 80 mm
Länge Grafikkarten 200 mm
Besonderheiten Fest verbundener Standsockel