News : Acer-Gründer Stan Shih übernimmt wieder das Steuer

, 16 Kommentare

Nachdem Anfang November der Vorstandsvorsitzende und CEO J.T. Wang seinen Posten bei Acer räumen musste und ab 1. Januar 2014 der bisherige Corporate President Jim Wong übernehmen sollte, kündigt auch dieser nun seinen Rückzug an. Künftig übernimmt Unternehmensgründer Stan Shih wieder selbst das Steuer.

Shih gründete im Jahr 1976 zusammen mit seiner Frau Carolyn Yeh und fünf weiteren Personen das Unternehmen Multitech, welches 1987 in Acer umbenannt wurde. Nach dem Wandel von einem kleinen Start-Up hin zu einem milliardenschweren Unternehmen ging Shih 2004 in den Ruhestand. Jetzt ist er zumindest vorläufig wieder Vorsitzender und Präsident des Konzerns, wie das Anhängsel „Interim“ seines neuen Status verrät. Die Präsidentschaft will Acer sobald wie möglich an einen geeigneten Kandidaten übergeben.

J.T. Wang und Jim Wong treten widerwillig durch den Vorstand akzeptiert zurück, bleiben dem Unternehmen aber in beratender Position erhalten, um in der aktuellen Phase einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen und um dem Unternehmen wieder zu Stabilität zu verhelfen. Die Position beziehungsweise die Aufgaben des CEO sollen zu einem späteren Zeitpunkt an den neuen Vorsitzenden oder Präsidenten übertragen werden.

Aufgrund der aktuellen Situation von Acer und seiner persönlichen sozialen Verantwortung, so Stan Shih, müsse er nun wieder die Führung übernehmen – ohne Gehalt. Acer musste im jüngsten Dreimonatszeitraum einen Verlust von 328 Millionen Euro nach Steuern hinnehmen und wird die Belegschaft als Teil eines „umfassenden Restrukturierungsplans“ um sieben Prozent kürzen.

Shih sagt, er werde alle öffentlichen Angelegenheiten regeln, aber auch voll der Sparte Information and communications technology (ICT) zur Seite stehen, um die Transformation zu bewältigen. George Huang, einer der Mitbegründer von Acer, wird das Management-Team dabei unterstützen.