News : Asus: „Poseidon“-Grafikkarte mit Hybridkühler neu aufgelegt

, 37 Kommentare

Auf der Computex 2013 hatte Asus eine mit Hybrid-Kühlung ausgestattete und auf den Namen „Poseidon“ getaufte Nvidia-Grafikkarte gezeigt, die allerdings bis heute nicht im Handel erschien. Offenbar ist das Projekt aber nicht gestorben, sondern wurde gänzlich neu aufgelegt.

Via Facebook macht Asus auf eine neue Version der „Poseidon“ aufmerksam, die über einen völlig neu gestalteten Hybrid-Kühler namens „DirectCU H2O“ verfügt. Statt nur eines Lüfters wie beim vorherigen Design kommen deren zwei zum Einsatz, neben Heatpipes sind zwei Anschlüsse für Wasserkühlungen erkennbar. Der Kühler kommt im typischen Schwarz-Rot der ROG-Serie des Herstellers daher und verfügt zudem über ein in rotem Licht pulsierendes Logo, das auf die Serie hinweist.

Die Platine ist hingegen in Schwarz gehalten und mit einer üppig dimensionierten Spannungsversorgung versehen. Der Ausschnitt der Platine deutet darauf hin, dass es sich um eine Grafikkarte mit Nvidias GK110-GPU handelt, was allein anhand der Größe des Chips deutlich wird. Somit wären die Modelle GTX 780, GTX Titan und GTX 780 Ti möglich. Letztere gilt als wahrscheinlich, da die Karte vermutlich in der High-End-Klasse antreten wird und diese Nvidias neues Flaggschiff darstellt. Zudem stellten in jüngster Zeit diverse Hersteller übertaktete GeForce GTX 780 Ti mit aufwendigen Custom-Kühlern vor, sodass der Zeitpunkt für die Ankündigung eines Pendants von Asus günstig wäre. Auch auf der ROG-Homepage weist Asus auf die neue Karte hin und verrät zudem, dass weitere Hinweise auf der aktuell stattfindenden Veranstaltung DreamHack Winter 2013 in Schweden publik werden könnten.

In diesem Monat hatte Asus bereits mit der „ROG Mars GeForce GTX 760“ eine ungewöhnliche Grafikkarte präsentiert. Das Poseidon-Modell dürfte in Sachen Leistung noch eine Schippe drauflegen, sofern tatsächlich der Vollausbau der GK110-GPU Verwendung findet. Eine Übertaktung „ab Werk“ ist bei der aufwändigen Kühlung und Spannungsversorgung zudem sehr wahrscheinlich.

Update 29.11.2013 14:57 Uhr  Forum »

Wie erwartet hat Asus auf der DreamHack Winter die Grafikkarte vorgestellt. Entgegen unserer Vermutung handelt es sich jedoch nicht um das neue Nvidia-Flaggschiff, sondern um eine GeForce GTX 780, deren GK110-GPU bekanntlich auf 2.304 Shader-Einheiten begrenzt ist. Laut Sweclockers seien die Taktraten noch nicht festgelegt. Die Asus ROG GeForce GTX 780 Poseidon soll „Mitte Dezember“ offiziell eingeführt werden; ein Preis wurde nicht genannt.