News : Kunden erhalten Fairphone erst nach Weihnachten

, 12 Kommentare

Das mit fairen Herstellungsbedingungen und hoher Umweltverträglichkeit beworbene Fairphone verspätet sich. Gründer und CEO Bas van Abel informiert darüber, dass die erste Charge erst nach Weihnachten die Kunden erreichen wird. Die Mehrheit der Vorbesteller erhält das Gerät sogar erst ab Mitte Januar.

Wir möchten uns für die Verzögerung und dafür, dass wir keine Weihnachtslieferung schaffen, entschuldigen“, erklärt van Abel in einer Mitteilung auf der Fairphone-Homepage. Der Grund für die Verspätung sei schlichtweg, dass mit der Serienfertigung erst am 9. Dezember begonnen werden kann, die Vorbereitungen für die Massenfertigung zeigten sich offenbar langwieriger als zunächst angenommen.

Auslieferungspläne für das Fairphone
Auslieferungspläne für das Fairphone (Bild: Fairphone)

Die Auslieferung soll in zwei Phasen ablaufen: Die erste Phase werde rund 11.000 Fairphones umfassen und frühestens Ende Dezember die Kunden erreichen, da die Auslieferung laut Plan (siehe Abbildung) erst am 28. Dezember erfolgt. Gemessen an den bisher rund 25.000 verkauften Fairphones wird damit über die Hälfte der Vorbesteller das Smartphone erst mit der zweiten Charge nach dem 15. Januar 2014 erhalten.

Der Kaufpreis des Geräts lag bei 325 Euro – die „faire“ Produktion soll 22 Euro Anteil an den Herstellungskosten haben. Mit Erreichen von 25.000 Einheiten war die erste Charge allerdings ausverkauft. Weitere Vorbestellungen werden derzeit nicht angenommen, stattdessen können sich Interessenten in eine Liste eintragen, anhand derer die Entwickler feststellen wollen, wie viele Geräte die zweite Produktionsphase umfassen soll.