News : LTE bei E-Plus ab März 2014

, 40 Kommentare

Ab März 2014 wird auch E-Plus den schnellen Mobilfunkstandard LTE anbieten, gab das Unternehmen gegenüber Golem bekannt. „Das Netz wird da ausgebaut, wo wir einen Kapazitätsbedarf feststellen.“ Das sei zuerst in Ballungszentren wie Berlin, Leipzig, Nürnberg, der Rheinschiene, Krefeld und Düsseldorf der Fall.

In diesen Zentren sollen allerdings nicht nur ausgewählte Bereiche wie Fußgängerzonen entsprechend ausgerüstet werden, das Ziel sei eine flächendeckende Versorgung. Preise und Geschwindigkeiten der LTE-Tarife stünden aktuell noch nicht fest, lässt E-Plus wissen.

Im April hatte E-Plus angekündigt, noch in diesem Jahr mit dem Ausbau beginnen zu wollen und erste Masten ans Netz zu bringen. Dieses Ziel wird verfehlt. Das Netz von E-Plus ist aktuell das einzige, das noch keine LTE-Tarife bietet.

Bevor E-Plus mit dem LTE-Netz startet, will der Anbieter bis Ende des Jahres in Dreiviertel aller Funkzellen UMTS (HSPA+) mit bis zu 42 Mbit Datenübertragungsrate anbieten. Das hatte der Konzern bereits im August 2013 bekannt gegeben.

Im Juli hatte der o2-Inhaber Telefonica vermeldet, E-Plus bis Mitte 2014 übernehmen zu wollen. Die Kartellbehörde hat diesem Vorhaben allerdings noch nicht zugestimmt.