News : Spire baut vertikal ausgerichtete Maus

, 42 Kommentare

Herkömmliche Mäuse, behauptet Spire, begünstigen bei einem von sechs Nutzern durch ihre ungünstige Ergonomie für das Handgelenk das Auftreten des Karpaltunnelsyndroms. Dem will das Unternehmen mit einer besonders günstig geformten Maus in leicht vertikalem Design entgegenwirken.

Durch das Design soll das Handgelenk bei Eingaben in Normalposition verbleiben können, was in einer massiven Entlastung resultiere. Zudem, erklärt Spire, würden auf diese Weise die Finger nicht über den auf eine Lebensdauer von drei Millionen Klicks spezifizierten Tasten schweben, sondern direkt auf ihnen zu liegen kommen. Die integrierte Handballenauflage soll den Bedienkomfort durch Entlastung des Ellenbogens weiter steigern und auch besonders lange Einsätze ermöglichen.

Vom verbauten Sensor heißt es lediglich, er „funktioniert gut auf jeder Oberfläche“, die Empfindlichkeit liegt bei 1.000 dpi. Die Abmessungen der Archer betragen 102 × 71 × 80 Millimeter, das Gewicht wird mit 96 Gramm angegeben. Wann die Maus zu einem Preis von rund 20 Euro im Handel erhältlich sein wird, ist noch unklar.

Spire Archer I