News : Teil-Lösung für Mouse-Lag in Windows 8.1

, 100 Kommentare

Neben zahlreichen Neuerungen brachte das Update auf Windows 8.1 auch Veränderungen bei der Erfassung der Mausposition mit sich. Das Resultat in Spielen: Verzögerungen und Lags, die Eingaben zumindest schwammiger machen. Mittlerweile schafft ein Patch wenigstens bei einigen Titeln Abhilfe.

In einem Eintrag der Support-Sektion kann ein Patch heruntergeladen werden, welcher einige Spiele von dieser Problematik befreit. Hierbei handelt es sich jedoch um keine allgemeine Lösung, wenngleich auch für nicht unterstützte Programme eine Lösung angeboten wird.

Liste der unterstützten Spiele

Diese ist allerdings derzeit vergleichsweise umständlich und beinhaltet das Erstellen eines neuen Eintrages in der Registry, welche über die Eingabe von „regedit.exe“ in der Windows-Suche aufgerufen wird. Hier ist im Ordner „HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags\Layers“ eine Zeichenfolge hinzuzufügen; der vollständige Pfad der .exe-Datei des jeweiligen Spiels dient als Bezeichnung. Unter Umständen muss zuvor der Ordner „Layers“ über das Kontextmenü und die Option „Neuer Schlüssel“ erstellt werden. Anschließend gilt es, die über einen Rechtsklick auf die erstellte Zeichenfolge zugängliche Option „Ändern“ anzuwählen und den Eintrag „NoDTToDITMouseBatch“ einzufügen.

Nach dem Eintrag folgen der Befehl „Rundll32 apphelp.dll,ShimFlushCache“ als Administrator in der Eingabeaufforderung des Betriebssystems (Suche: cmd.exe) sowie ein Neustart des Rechners. Anschließend sollen die Probleme zumindest bei einem weiteren Spiel der Vergangenheit angehören.

Registry-Eintrag hilft gegen Maus-Lag
Registry-Eintrag hilft gegen Maus-Lag (Bild: Microsoft)