News : Thermalright stellt CPU-Kühler HR-22 offiziell vor

, 42 Kommentare

Nachdem die finalen Spezifikationen des Thermalright HR-22 bereits vor gut sechs Wochen durchgesickert waren, lässt der Hersteller die Katze nun offiziell aus dem Sack. Zusammen mit dem neuen High-End-Kühler werden zudem aufgehübschte Varianten bekannter Modelle präsentiert.

Besonderer Wert wurde beim Nachfolger des originalen HR-02 im Luxussegment mit nunmehr acht statt sechs Heatpipes auf die Leistung bei (semi-)passivem Betrieb gelegt. Thermalright wirbt deshalb nicht ganz korrekt mit einer Lautstärke von 0 Dezibel: Ein Lüfter im Heck des Gehäuses hat durch die angewachsenen Dimensionen des Kühlers mit um 40 Prozent vergrößerter Oberfläche sowie dem asymmetrischen Aufbau noch stärkeren Einfluss auf die Leistung im „lüfterlosen“ Betrieb und ist deshalb dem Kühlkonzept durchaus zuzurechnen. Um den rückwärtigen Gehäuselüfter besser einbeziehen zu können, liegt dem Kühler zudem ein optional montierbarer Lufttunnel bei, welcher die Leistung ohne direkte Belüftung zwischen fünf und zehn Prozent verbessern soll.

Thermalright HR-22

Mittels der beiliegenden Lüfterklammern können Lüfter mit einer Rahmenbreite von 120 mm oder entsprechendem Lochabstand auch direkt angebracht werden; ein Ventilator gehört jedoch nicht zum Lieferumfang. Das Montagekit erlaubt eine werkzeuglose Montage mit wählbarem Anpressdruck, der auch über Sockelspezifikationen hinaus gesteigert werden kann, auf allen aktuellem AMD- und Intel-Sockeln mit Ausnahme des LGA 775. Wie Thermalright gegenüber ComputerBase verriet, ist allerdings keine günstigere Version des Kühlers als „Macho“-Ausgabe geplant; in der Mittelklasse wird auch künftig weiterhin der HR-02 Macho angeboten.

Außerdem vorgestellt wurden neue Revisionen der Kühler True Spirit 90M, True Spirit 120M BW sowie des HR-02 Macho 120. Alle Modelle werden künftig mit vernickelten Heatpipes sowie einer schwarz eloxierten Lamelle ausgestattet. Ähnlich Kühlern von Scythe verspricht sich Thermalright hierdurch eine edle Optik, ohne die preisliche Mittelklasse verlassen zu müssen. Im Gegenzug entfällt die Backplate, wenngleich die Halterung immer noch eine zweistufige Montage ermöglicht. Der AXP-200R wird hingegen in einer „Republic of Gamers“-Version angeboten. Analog zum Farbschema der gleichnamigen Gaming-Produkte von Asus trägt der Lüfter ein rot-schwarzes Kleid.

Alle neuen Kühler sollen bereits ab Mitte November im Handel erhältlich sein. Die Preisempfehlungen liegen bei 25 (True Spirit 90M), 30 (True Spirit 120M), 35 (Macho 120 BW), 53 (AXP-200R ROG) sowie 75 Euro (HR-22).

Wir danken unserem Leser „Wert33“ für den Hinweis zu dieser Meldung!

Modell Thermalright HR-22
Bauform Tower
Dimensionen (exkl. Lüfter) 150 (B) × 120 (T) × 159 (H) mm
Material Kupfer (Heatpipes), Aluminium (Lamellen)
Gewicht (exkl. Lüfter) 1.120 g
Heatpipes 8 × 6 mm
Lüfter Anzahl u. Dimension: 1 × 120/140 mm (optional)
Kompatibilität AMD: FM2/FM1/AM3(+)/AM2(+)
Intel: LGA 2011/1366/1156/115x
Besonderheiten Lochabstand der Lüfterklammern 120 mm,
Lufttunnel für Hecklüfter