News : Amazon plant eigene Produktionen in 4K-Auflösung

, 91 Kommentare

Obwohl hierzulande das zum Online-Versandhändler Amazon gehörige Filmstudio häufig unterhalb des Wahrnehmungsradars agiert, tut sich gerade dieses durch zahlreiche Neuankündigungen hervor. Eine davon betrifft die Produktion aller Serien in 4K-Auflösung ab 2014.

Amazon will alle Piloten und Serien, die im nächsten Jahr gedreht werden, in einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten drehen, so geht es aus der entsprechenden Ankündigung hervor. Bereits zuvor kündigten die Amazon Studios an, zahlreiche neue Serien produzieren zu wollen. Bisher lieferte die Produktionsfirma vor allem die Serientitel „Betas“ und „Alpha House“ ab. Im nächsten Jahr kommen neue Genres und Marken dazu, darunter „The After“ vom Akte-X-Schöpfer Chris Carter oder „Transparent“ von Jill Soloway, die auch schon an „Six Feet Under“ mitgewirkt hat.

Amazon hat bisher jedoch nicht mitgeteilt, wie die 4K-Serien ausgestrahlt werden sollen. Wahrscheinlich ist, dass die Verbreitung in den USA über den eigenen Streaming-Dienst Prime Instant Video erfolgen wird. In Großbritannien und auch Deutschland sind die bisherigen Amazon-Serien jedoch nur über Lovefilm zugänglich. Zwar wurde der Video-on-Demand-Dienst vor zwei Jahren durch Amazon übernommen; es ist aber unklar, ob Lovefilm deshalb ebenfalls für die Ausstrahlung von 4K-Inhalten gerüstet wird.