News : Deutsche Telekom kooperiert mit Twitter

, 8 Kommentare

Der Kurznachrichtendienst Twitter und die Deutsche Telekom haben eine „strategische Partnerschaft“ vereinbart. Konkret bedeutet dies, dass Telekom-Kunden auf dem Homescreen ihrer Android-Smartphones zukünftig Nachrichten aus „Politik, Wirtschaft, Sport oder der Welt der Prominenten“ angezeigt bekommen sollen.

Wie das Unternehmen auf Anfrage von ComputerBase mitteilte, wird die Deutsche Telekom ab dem Frühjahr 2014 ein sogenanntes Widget für ausgewählte, nicht näher genannte Android-Geräte anbieten. Welche Nutzerkonten in diesem standardmäßig eingebunden werden sollen, sei derzeit aber noch unklar. Fest stehe jedoch, dass die Deutsche Telekom den eigenen Kunden nur „relevante und interessante Inhalte“ anbieten will, die möglichst viele Interessengebiete abdecken.

Neben den voreingestellten Inhalten sollen Nutzer laut Unternehmenssprecherin Verena Fulde genügend Anpassungsmöglichkeiten haben, um nachträglich entsprechende Nutzerkonten zu entfernen oder hinzuzufügen. Ein weiterer Vorteil des Widgets: Laut Fulde werden sich Anwender bei Twitter nicht notwendigerweise registrieren müssen, um das Angebot nutzen zu können.

Damit möchte die Deutsche Telekom eigenen Angaben nach die Nutzer ansprechen, die mit dem Kurznachrichtendienst noch keine Erfahrungen haben. Zudem könne das Unternehmen durch die Zusammenarbeit mit Twitter laut René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Telekom AG, „künftig noch mehr Menschen noch besser erreichen“.

Die Vereinbarung gilt im ersten Schritt für Deutschland, die Niederlande, Griechenland, Rumänien und Kroatien – hierzulande setzt der Bonner Konzern den Kurznachrichtendienst bereits seit Längerem unter anderem über das Konto @Telekom_hilft für die Kundenbetreuung ein. Ob die Kooperation zukünftig auch auf weitere Länder – wie den für die Deutsche Telekom durchaus wichtigen US-amerikanischen Markt – ausgeweitet werden soll, ist zu diesem Zeitpunkt noch unbekannt.