4/5 Gigabyte Radeon R9 290X im Test : Die Kraft des Windes gegen Hawaii

, 332 Kommentare

Leistungsaufnahme

Leistungsaufnahme (System)
Angaben in Watt (W)
  • Desktop:
    • Nvidia GeForce GTX 780 Ti
      60
    • Nvidia GeForce GTX 780
      61
    • Gigabyte Radeon R9 290X (Uber)
      66
    • AMD Radeon R9 290
      67
    • AMD Radeon R9 290X (quiet)
      67
    • Gigabyte Radeon R9 290X (Quiet)
      67
    • Asus Radeon R9 290X DirectCU II OC (Uber)
      69
    • Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC
      72
  • Last (Crysis 3):
    • Nvidia GeForce GTX 780
      288
    • Nvidia GeForce GTX 780 Ti
      337
    • AMD Radeon R9 290X (quiet)
      345
    • Gigabyte Radeon R9 290X (Quiet)
      374
    • AMD Radeon R9 290
      380
    • Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC
      383
    • Nvidia GeForce GTX 780 Ti (Max)
      407
    • Asus Radeon R9 290X DirectCU II OC (Uber)
      421
    • AMD Radeon R9 290X (Uber)
      423
    • Gigabyte Radeon R9 290X (Uber)
      444

Bei der Leistungsaufnahme liegt das PCB samt Kühlsystem von Gigabyte auf ein und demselben Niveau mit dem Referenzdesign von AMD. Unter Last macht sich hingegen die Übertaktung, die die Grafikkarte im „Uber“-Modus auch dauerhaft hält, bemerkbar. 40 MHz oder vier Prozent mehr Takt resultieren in gut 21 Watt oder fünf Prozent mehr Leistungsaufnahme als beim Referenzdesign im „Uber“-Modus. Im „Quiet“-Modus sorgen die reduzierten Taktraten hingegen für eine deutlich gesenkte Leistungsaufnahme von 374 Watt.

Kühlung

Lautstärke
Angaben in dB(A)
  • Desktop:
    • Gigabyte Radeon R9 290X (Quiet)
      28,0
    • Gigabyte Radeon R9 290X (Uber)
      30,0
    • Gigabyte GTX 780 Ti OC Edition
      31,0
    • Nvidia GeForce GTX 780
      32,0
    • Nvidia GeForce GTX 780 Ti
      32,5
    • AMD Radeon R9 290X (quiet)
      33,5
    • Asus Radeon R9 290X DirectCU II OC (Uber)
      34,5
    • AMD Radeon R9 290
      35,0
    • Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC
      36,5
  • Last (Crysis 3):
    • Gigabyte GTX 780 Ti OC Edition
      44,0
    • Nvidia GeForce GTX 780
      45,5
    • Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC
      49,0
    • Nvidia GeForce GTX 780 Ti
      50,0
    • Gigabyte Radeon R9 290X (Quiet)
      52,0
    • AMD Radeon R9 290X (quiet)
      53,0
    • Asus Radeon R9 290X DirectCU II OC (Uber)
      55,0
    • AMD Radeon R9 290
      58,0
    • Nvidia GeForce GTX 780 Ti (Max)
      58,5
    • Gigabyte Radeon R9 290X (Uber)
      60,0
    • AMD Radeon R9 290X (Uber)
      61,5

Ja, die Gigabyte Radeon R9 290X hält über den gesamten Testparcours den erhöhten Maximaltakt von 1.040 MHz, muss dafür aber bis an das Drehzahllimit aufdrehen. Das Resultat: mit 60 Dezibel ist die Karte kaum leiser als das Referenzdesign.

Im Quiet-Modus, der den Lüfter bei rund 3.200 U/min einbremst, sinken die Geräuschemissionen auf 52 Dezibel und sind damit mit denen des Referenzdesigns im „Quiet“-Modus vergleichbar – die Leistung liegt allerdings etwas darüber.

Deutlich niedrigerer Geräuschpegel waren im offenen Aufbau, d.h. im Betrieb außerhalb des Gehäuses, zu erzielen. Hier erreichte die Grafikkarte im Silent Mode mit manuell angepasstem Temperaturlimit (95 °C) einen Geräuschpegel von lediglich 38 dB – bei vollem Takt. Die Temperatur lag bei 94 °C. Im „Uber“-Modus lagen die Geräuschemissionen „offen“ bei 48 Dezibel, da die Grafikkarte mit deutlich höheren Lüfterdrehzahlen agiert und die GPU auf 76 °C herunter kühlt.

Temperatur
Angaben in °C
  • Desktop:
    • Nvidia GeForce GTX 780
      28
    • Nvidia GeForce GTX 780 Ti
      32
    • Gigabyte GTX 780 Ti OC Edition
      32
    • AMD Radeon R9 290
      38
    • Asus Radeon R9 290X DirectCU II OC (Uber)
      38
    • Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC
      38
    • Gigabyte Radeon R9 290X (Uber)
      39
    • AMD Radeon R9 290X (quiet)
      41
    • Gigabyte Radeon R9 290X (Quiet)
      46
  • Last (Crysis 3):
    • Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC
      79
    • Nvidia GeForce GTX 780
      79
    • Gigabyte GTX 780 Ti OC Edition
      80
    • Nvidia GeForce GTX 780 Ti
      82
    • Gigabyte Radeon R9 290X (Quiet)
      84
    • Nvidia GeForce GTX 780 Ti (Max)
      86
    • Gigabyte Radeon R9 290X (Uber)
      87
    • AMD Radeon R9 290X (Uber)
      93
    • AMD Radeon R9 290
      94
    • AMD Radeon R9 290X (quiet)
      94
    • Asus Radeon R9 290X DirectCU II OC (Uber)
      94

Auf der nächsten Seite: Fazit