News : Kleines LG G2 mit 4,7"-Display erwartet

, 41 Kommentare

Mobilfunkhersteller wie HTC, Samsung oder Sony haben es bereits vorgemacht und glaubt man aktuellen Gerüchten, dann soll LG eine kleinere Version des G2 für das kommende Jahr planen. Abseits des kleineren Bildschirms von 4,7 Zoll mit einer noch unbekannten Auflösung soll sich an der sonstigen Ausstattung nichts ändern.

Die intern „G2 mini“ genannte kleinere Ausführung des G2 soll laut Techblog wie der im August vorgestellte große Bruder auf einen Snapdragon 800 aus dem Hause Qualcomm setzen, der den Informationen der griechischen Internetseite zufolge ebenfalls von einem zwei Gigabyte großen Arbeitsspeicher unterstützt werden soll. Weitere technische Spezifikationen sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Vorgestellt werden soll das „LG G2 mini“, wie in dem Bericht spekuliert, auf der im Januar stattfindenden CES 2014. Bisher nutzte der südkoreanische Konzern das Umfeld der Messe in Las Vegas nur für Vorstellungen im TV-Bereich, Smartphones und Tablets präsentierte LG bislang auf dem im Februar stattfindenden Mobile World Congress (MWC) in Barcelona.

Wann und zu welchem Preis das „G2 mini“ dann auch auf dem Endkundenmarkt erscheinen soll, ist derzeit unklar. Das neue Modell dürfte sich jedoch höchstwahrscheinlich an den bereits erhältlichen Pendants HTC One mini und Samsung Galaxy S4 mini orientieren, die in Deutschland mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 449 respektive 529 Euro auf den Markt kamen.