News : LG-Monitore in 21:9 mit bis zu 34" und 3.440 × 1.440

, 89 Kommentare

Die Hinweise der letzten Tage werden bestätigt: LG bereitet die Markteinführung eines 34-Zoll-Monitors mit 3.440 × 1.440 Bildpunkten im „ultrabreiten“ 21:9-Format vor. Doch wie das Unternehmen verkündet, sind noch mehr Modelle in diesem Format geplant.

Gleich fünf neue 21:9-Modelle mit IPS-LCD-Panel will LG auf der CES 2014 im Januar zeigen. Dabei unterteilen sich die Neulinge in die Serien UM95 und UM65. Erstere soll in 34 und 29 Zoll mit der sogenannten „UltraWide QHD-Auflösung“ mit 3.440 × 1.440 Pixeln erscheinen. Die Auflösung der UM65-Modelle wird zwar nicht genannt, es ist aber davon auszugehen, dass diese über eine geringere Auflösung verfügen. Vermutlich bieten die UM65-Monitore auf 25, 29 und 34 Zoll die bisher übliche 21:9-Auflösung von 2.560 × 1.080 Bildpunkten auf Basis eines hauseigenen AH-IPS-Panels.

Dem Pressetext zur Ankündigung der neuen Modelle sind bereits einige Details zur Ausstattung zu entnehmen, die vollständigen Spezifikationen liegen allerdings noch nicht vor, weshalb unsere gewohnten Tabellen an dieser Stelle noch sehr übersichtlich ausfallen müssen.

LG 34UM95 LG 29UM95
Diagonale 34 Zoll 29 Zoll
Auflösung 3.440 × 1.440
Seitenverhältnis 21:9
LCD-Panel IPS
Anschlüsse u. a. Thunderbolt 2, DisplayPort 1.2, HDMI
Farbraumabdeckung sRGB: 99 %
Sonstiges Kalibrierungssoftware (True Color Finder)

Die UM95-Serie soll „Gaming-Fans, Filmfreaks und professionelle Grafiker gleichermaßen begeistern“. Hervorgehoben werden neben der hohen Auflösung die Unterstützung von Thunderbolt 2 mit 20 Gigabit/s, die Möglichkeit zur Reihenschaltung mehrerer Geräte (Daisy-Chain), eine Abdeckung des sRGB-Farbraums zu 99 Prozent sowie ein „glänzendes Metalläußeres mit einem transparenten Crystal Float-Ständer“. Letzterer erweckt den Eindruck, dass die UM95-Modelle nicht besonders vielseitig ergonomisch einstellbar sind, was es aber abzuwarten gilt.

LG 34UM65 LG 29UM65 LG 25UM65
Diagonale 34 Zoll 29 Zoll 25 Zoll
Auflösung 2.560 × 1.080 (?)
Seitenverhältnis 21:9
LCD-Panel AH-IPS (?)
Anschlüsse u. a. DisplayPort, HDMI

Wie eingangs erwähnt, lässt sich mangels Angaben die Auflösung der UM65-Modelle nur schätzen. Bisher setzen alle auf dem Markt erhältlichen 21:9-Monitore auf ein 29-Zoll-Panel mit 2.560 × 1.080 Bildpunkten. Ob diese Auflösung auch für die Varianten mit 34 oder 25 Zoll gilt, bleibt abzuwarten. LG beschreibt den UM65 als „schlank und ökonomisch“ und „ideal für die Arbeit im Büro“. Den für diesen Bereich wichtigen Aspekt der Ergonomie soll zumindest das 29-Zoll-Modell (29UM65) mit einem höhenverstellbaren Standfuß bedienen, der zudem einen Pivot-Modus bietet. Beim 34-Zoll-Modell soll wiederum der „Crystal-Float“-Ständer der UM95-Serie eingesetzt werden.

„Die LG IPS 21:9 UltraWide-Serie sind ursprünglich als anwenderfokussierte PC-Monitore entwickelt worden, um die Computernutzung sowohl für berufliche als auch für Gaming-Zwecke zu verbessern“ [...] „Unsere 21:9-Monitore sind extrem erfolgreich. Wir sind uns sicher, dass dieser Markt auch weiterhin wachsen wird.“

Hyoung-sei Park, Leiter der IT-Business-Division bei LG Electronics

Am Rande kündigt LG noch ein neues Modell der für besonders farbkritische Arbeiten konzipierten Serie „Color Prime“ an. Der Neuling trägt die Bezeichnung 27MB85 und verfügt entsprechend über eine Bild-Diagonale von 27 Zoll. Mit Details hält sich der Hersteller hier aber noch weiter bedeckt:

Der neue Color Prime (Modell 27MB85) bietet Thunderbolt 2 Support sowie die True Color Pro-Kalibrierungssoftware von LG. Darüber hinaus gibt dieser Monitor 99 Prozent des Adobe RGB-Farbspektrums wieder und eignet sich daher ideal für Fotografen, Videobearbeiter und Branchen, die schnelle Übertragungsgeschwindigkeiten und professionelle Farbwiedergaben benötigen.

LG

Das neue Monitor-Aufgebot will LG auf dem eigenen Stand auf der CES in Las Vegas präsentieren. Die Messe öffnet am 7. Januar 2014 ihre Tore.

Update 20:51 Uhr  Forum »

Von einem weiteren neuen Monitor war in der deutschsprachigen Pressemitteilung keine Rede. Die englische Fassung vom Dienstag nannte jedoch zusätzlich das Modell 31MU95. Dabei handelt es sich um einen 31-Zoll-Monitor mit 4.096 × 2.160 Pixeln, was der Hersteller „real 4K“ nennt. Ob bei dem eingesetzten IPS-Panel IGZO für den Kanal des Dünnschichttransistors (TFT) verwendet wird, ist unbekannt. LG verspricht eine „großartige“ Bildqualität, die unter anderem durch die Möglichkeit zur Hardware-Kalibrierung gewährleistet werden soll. Als mögliche Einsatzgebiete werden Arbeiten in den Bereichen Design und Film angeführt.

Mit Dank an unsere Leser für die Hinweise zum Update!