4/9 Nikolaus-Gewinnspiel : 46 Empfehlungen der Redaktion zu gewinnen

, 281 Kommentare

Streacom FC8 Evo

Weiter geht es mit dem FC8 Evo aus dem Hause Streacom. Die passive CPU-Kühlung, die durch großflächige Kühllamellen an der rechten Seite realisiert wird, ist eine von vielen Besonderheiten des HTPCs. Eine exzellente Verarbeitungsqualität sowie die gelungene Kombination zwischen Design und Funktionalität sind weitere Gründe, die dem Streacom FC8 Evo eine Empfehlung auf ComputerBase bescherten, weshalb wir das Gehäuse heute gleich zwei Mal als Preis anbieten.

Streacom FC8 Evo
Streacom FC8 Evo

Noctua NH-U14S

Auch 2013 ist und bleibt Luftkühlung für den Prozessor die Methode der Wahl. Der in Österreich ansässige Kühlerspezialist Noctua konnte im vergehenden Jahr gleich zwei Empfehlungen von uns einstreichen. Der NH-U14S präsentiert sich qualitativ piekfein, kühlt nahezu jeden Prozessor ohne Mühe und arbeitet dabei angenehm leise. Aufgrund des standardisierten Montagesystems und der langfristigen Noctua-Modellpflege werden nicht nur aktuelle Plattformen unterstützt, sondern auch zukünftige Sockel mit Installationsmaterial ausgestattet. Somit garantiert der NH-U14S eine gewisse Langlebigkeit in der schnell veränderlichen Branche – drei Exemplare in unserem Lostop dürfen die Gewinner überzeugen.

Noctua NH-U14S
Noctua NH-U14S

Noctua NH-L12

Wer nicht ganz so viel Platz im System besitzt, kann die Vorzüge einer Kühlung aus dem Hause Noctua auch komprimierter genießen. Der NH-L12 konnte unsere ComputerBase-Empfehlung im umfassenden Top-Blow-Kühlervergleich gegen namhafte Konkurrenz erringen. Dabei hat er uns insbesondere durch hervorragende Materialgüte, hohe Kühlleistung und enorme Einsatzflexibilität imponiert. Unserer Meinung nach bietet der Noctua NH-L12 die aktuell beste Symbiose aus Platzbedarf und Performance. Auch diesen Kühler gibt es gleich drei Mal zu gewinnen.

Noctua NH-L12
Noctua NH-L12

Auf der nächsten Seite: Grafikkarten