News : Samsung-Smartphones ab 2014 mit 20-MP-Kamera

, 76 Kommentare

Der Trend bei Smartphones in den letzten Monaten war neben der Größe und dem hochauflösenden Display die Kamera. Samsung hängt der Konkurrenz von HTC, LG und Nokia dort bisher hinterher, soll aber laut koreanischen Medienberichten ab dem zweiten Halbjahr 2014 mit einer 20-Megapixel-Lösung inklusive Bildstabilisator kontern.

Derzeit ist in Samsungs Flaggschiffen eine 13-Megapixel-Kamera verbaut, die einen optischen Bildstabilisator vermissen lässt. Diesen hatte HTC mit 4,3 MP beim One bereits zu Beginn des Jahres eingeführt, LG beim G2 mit 13 MP zur Mitte dieses Jahres fortgesetzt. Nokia setzt beim Lumia 1020 ebenfalls auf eine bildstabilisierende Lösung, allerdings bei satten 41 Megapixeln.

Diesem Trend will Samsung nun folgen, weshalb der Fokus ebenfalls auf den optischen Bildstabilisator gelegt wird, der jedoch frühstens mit der 20-MP-Lösung zum Einsatz kommen soll und kann. Anfang 2014 werden neue Samsung-Smartphones erst noch einmal einen Zwischenstopp einlegen. Für das Galaxy S5 als nächste Auflage des High-End-Geräts ist eine 16-Megapixel-Kamera im Gespräch, die den Bildstabilisator noch nicht bieten soll. Auch ein weiterer Zwischenstopp ist noch bei 18 Megapixel im Gespräch, je nachdem wie die Entwicklung verläuft.

Der Grund ist laut ETNews in der schlechten Ausbeute an passenden Chips inklusive optischem Bildstabilisator (OIS) zu suchen. Demnach hatte Samsung bereits für das Galaxy Note 3 eine 13-MP-Kamera mit OIS geplant, die mangelhafte Yield-Rate und daraus entstehenden viel zu geringen Stückzahlen, mit der Samsungs Verkaufssparte bei den Geräten der High-End-Serie rechnet, machte dem jedoch einen Strich durch die Rechnung. Deshalb kam noch einmal das bereits beim Galaxy S3 genutzte Design zum Einsatz.

Die Versorgungskette an hochwertigen Kamera-CMOS-Chips in Korea ist demzufolge so dünn, dass auch bei den kommenden High-End-Geräten keine Kamera inklusive optische Bildstabilisierung verbaut sein wird, bis dieses Problem Ende 2014 gelöst wird. Um jedoch in dem Bereich nicht völlig hinter der Konkurrenz zu landen, geht Samsung derzeit den altbekannten Weg des „Megapixel-Rennens“, um dann in einem Jahr zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: 20 Megapixel inklusive optischer Bildstabilisator.