News : Untethered Jailbreak für iOS 7 veröffentlicht

, 20 Kommentare

Das Team von evad3rs hat mit evasi0n 7 den ersten „Untethered Jailbreak“ für iOS 7 vorgelegt. Unterstützt werden dabei alle Geräte, auf denen iOS in der Version 7.0 bis einschließlich 7.0.4 installiert ist. Bislang ließ sich unter iOS 7 nur auf dem iPhone 4 ein sogenannter „Tethered Jailbreak“ durchführen.

Das kostenlose Programm steht für Windows- (ab Windows XP) und für Mac-Systeme (ab Mac OS X 10.6 Snow Leopard) zum Download zur Verfügung, eingespielt wird der Jailbreak über die USB-Schnittstelle. Anders als der bisher verfügbare „Tethered Jailbreak“ für das iPhone 4 unter iOS 7 sind die von Evasion 7 durchgeführten Änderungen dauerhaft, müssen also nicht nach jedem Neustart des Geräts wieder durchgeführt werden.

Jailbreak für iOS 7
Jailbreak für iOS 7

Für eine erfolgreiche Installation des Jailbreaks müssen laut ModMyi ein vollständiges, unverschlüsseltes Backup mit iTunes erstellt und der Sperrcode respektive die TouchID des iPhone 5S in den iOS-Einstellungen deaktiviert werden. Sollte das für den Jailbreak vorgesehene Gerät per Over-the-Air-Update (OTA) auf iOS 7 gebracht worden sein, müssen noch einmal iOS 7.0.4 über iTunes eingespielt und das Backup zurückgespielt werden, da es sonst zu Problemen kommen könnte.

Abgesehen davon sollten interessierte Nutzer vor dem Einspielen des Jailbreaks jedoch beachten, dass Apple sich vorbehält, „Kundendienstleistungen für Geräte zu verweigern, auf denen ungenehmigte Software installiert ist“.

Nach einer erfolgreichen Installation lassen sich auf den iOS-Geräten unter anderem auch Apps installieren, die nicht über Apples hauseigenen App Store bezogen werden können – ein Zugang zu dem alternativen App-Store Cydia wird automatisch eingerichtet. Der Entwickler von Cydia, Jay Freeman, äußerte per Twitter jedoch bereits Bedenken zur Veröffentlichung von evasi0n 7: So sei er von der Veröffentlichung des Jailbreaks überrascht worden, da dieser ohne jede Testphase der Öffentlichkeit bereit gestellt wurde. Des Weiteren seien viele der verfügbaren Cydia-Programme laut Freeman zu diesem Zeitpunkt noch nicht mit iOS 7 kompatibel.

Als Grund für die jetzige Veröffentlichung des Jailbreaks führt evad3rs in einer Stellungnahme an, dass Freeman zeitgleich mit einem anderen Unternehmen im Gespräch gewesen sei und mit diesem geplant haben soll, bald einen weiteren Jailbreak zu veröffentlichen. Daraufhin habe man die eigene Lösung schnellstmöglich freigeben wollen – wohl wissend, das Cydia und die Erweiterungen noch angepasst werden müssen. Das werde der Ansicht von evad3rs in den nächsten Tagen sowieso passieren, wie es bereits im Rahmen der vorherigen Veröffentlichungen geschehen sei.

Zudem gibt evad3rs öffentlich zu, für einen nicht näher genannten Geldbetrag ein zusätzlichen chinesischsprachigen, alternativen App-Store namens Taig in den Jailbreak für iOS 7 integriert zu haben. Diesen sehen jedoch nur diejenige, die auch ein Apple-Gerät in dieser Sprache betreiben. Jay Freeman habe die Entwickler von evad3rs eigenen Angaben nach bereits vor zwei Monaten deutlich gewarnt, dass die Integration aufgrund der Piraterie in dem chinesischsprachigen App-Store zwielichtig sei.

Laut evad3rs habe man im Vertrag mit Taig jedoch besiegelt, dass in dem App-Store keine Schwarzkopien angeboten werden dürfen. Als entsprechende Angebote in Taig bekannt wurden, habe man die Betreiber des alternativen App-Stores sofort informiert, dass dies nicht akzeptabel sei. Taig habe laut evad3ers daraufhin sofort begonnen, die entsprechenden Schwarzkopien zu entfernen. Sollte das Problem jedoch nicht abschließend geklärt werden können und sollten erneut Raubkopien auftauchen, werden Taig den Angaben der Entwickler zufolge aus dem Jailbreak vollständig entfernt.

Abschließend äußerten sich die Macher hinter dem Jailbreak auch zur Verschleierung des Codes mittels Obfuscator, was der Ansicht von zahlreichen Sicherheitsexperten nach eine Prüfung des Programms auf möglicherweise enthaltene Schadprogramme erschwert. Der einzige Grund für die Verschleierung des Codes sei laut evad3rs, dass man die Integrität des Jailbreaks sicherstellen wolle. Darüber hinaus sollen so auch dritte Personen, die unlautere oder kriminelle Absichten hegen könnten, daran gehindert werden, Abwandlungen des Jailbreaks zu veröffentlichen.