News : Windows „Threshold“: Das klassische Startmenü kommt zurück

, 216 Kommentare

In der vergangenen Woche war die Bezeichnung „Threshold“ für die nächste große Windows-Version aufgetaucht, das Windows, Windows Phone und das Betriebssystem der Xbox One vereinen soll. Nun sind weitere Spekulationen ans Tageslicht gekommen.

Während sich Windows 8 ein gutes Stück weg vom klassischen Computer mit Maus und Tastatur und mehr in Richtung Touch-Bedienung entwickelt hatte, gab es mit Windows 8.1 bereits erste Zugeständnisse an die „alten“ Nutzer, die mit Threshold weiter fortgeführt werden sollen – dies berichten die Windows-Kenner Paul Thurrott und Mary Jo Foley.

Während Windows 8.1 einen (umfunktionierten) Start-Button wiedereinführte, soll Windows Threshold das klassische Start-Menü zurückbringen – allerdings nur auf den Plattformen, die die klassische Desktop-Ansicht einsetzen.

Darüber hinaus soll es mit der nächsten Windows-Version möglich sein, „Metro Apps“ auch im Desktop zu verwenden. Und das nicht ausschließlich im Vollbildschirm-Modus, sondern in einem Windows-Fenster. Wie viele Metro-Apps der Anwender gleichzeitig geöffnet haben kann beziehungsweise in wie weit die Fenster vergrößert und verkleinert werden können, ist noch unklar.

Windows Threshold soll nach einem weiteren Update für Windows 8.1 im Frühjahr 2015 erscheinen.