News : 15-Zoll-Tablet mit 3.200 × 1.800 Pixeln von Sharp

, 38 Kommentare

Mit dem RW-16G1 hat Sharp heute für den japanischen Markt ein 15,6-Zoll-Tablet vorgestellt, dessen IGZO-Display mit 3.200 × 1.800 Bildpunkten auflöst. Im Inneren werkelt Technik von Intel, als Betriebssystem kommt Windows 8.1 Pro oder Windows 7 zum Einsatz.

Auf dem Tablet mit einer Pixeldichte von 235 ppi ist die 64-Bit-Version von Windows 8.1 Pro vorinstalliert, alternativ besteht jedoch die Möglichkeit des Downgrades auf Windows 7. Dieses wird aber nur in der 32-Bit-Version angeboten, weshalb Sharp vor Einschränkungen bestimmter Funktionen warnt. Der Arbeitsspeicher des mit einem Intel Core i5-4200U ausgestatteten RW-16G1 ist vier Gigabyte groß. Die 15-Watt-CPU taktet dabei zwischen 1,6 und 2,6 Gigahertz und bietet zwei Kerne sowie Intels HD Graphics 4400. Dem Anwender steht für persönliche Daten eine 128 Gigabyte große SSD zur Verfügung, wovon 118 Gigabyte tatsächlich genutzt werden können.

Sharp RW-16G1

Für das mit Fingern oder Digitizer bedienbare Tablet mit 44-Wh-Akku gibt Sharp eine durchschnittliche Laufzeit von neun Stunden an. Die Anbindung an lokale Netzwerke oder das Internet erfolgt nach den gängigen WLAN-Standards 802.11a/b/g/n/ac. Für den Dateiaustausch auf kurze Distanzen bieten sich NFC und Bluetooth 4.0 an. Mit gleich drei USB-3.0-Anschlüssen und jeweils einem Mini-DisplayPort- und HDMI-Anschluss sowie einem SD-Karten-Steckplatz nimmt das RW-16G1 externe Gerätschaften entgegen.

Sharp plant das 1,25 kg schwere und 382,8 × 244,5 × 12,5 mm große RW-16G1 im März zu einem bisher nicht genannten Preis auf den Markt zu bringen. Geplant ist laut Sharp die Produktion von monatlich etwa 3.000 Tablets.