7/7 300-Watt-Netzteile im Test 2.0 : be quiet! L8 und Cougar A v3 neu dabei

, 114 Kommentare

Fazit

Unser Nachtrag zum ersten 300-Watt-Roundup aus dem Jahr 2014 bringt eine neue Standard-Kaufempfehlung: Das be quiet! Pure Power L8 kann auch in dieser Leistungsstufe voll und ganz überzeugen. Im Vergleich zum L8 400 Watt fällt unser Fazit sogar noch leicht besser aus: Da die Crossloads-Tests für ein 300-Watt-Gerät weniger anspruchsvoll als für stärkere Netzteile sind, fallen die Ergebnisse hier weit besser aus, weshalb die Spannungsregulation automatisch besser zu bewerten ist.

Ansonsten teilt sich das 300-Watt-L8 alle Stärken mit seinem großen Bruder: Gute Messwerte, vollständige Schutzschaltungen, hochwertiger Lüfter, solide Elektronik, drei Jahre Garantie und eine Effizienz oberhalb des versprochenen 80Plus-Bronze-Niveau – beim Pure Power bleibt wenig zu kritisieren. Dass die Kabelummantelungen nicht ansatzweise blickdicht und somit eher funktional als dekorativ sind, übergehen wir mit einem Hinweis auf den fairen Kaufpreis von derzeit 37 Euro.

be quiet! L8 300 Watt
be quiet! L8 300 Watt
be quiet! Pure Power L8 300 Watt
Produktgruppe Netzteile, 06.01.2014
  • Effizienz+
  • Weitere Messwerte+
  • Anschlüsse+
  • Verarbeitung+
  • Elektronik+
  • Kühlkonzept und Lautstärke++
  • drei Jahre Garantie
  • Effizienz
  • vollständige Schutzschaltungen
  • gute Spannungsqualität
  • Kabelummantelungen nicht ansatzweise blickdicht
ComputerBase-Empfehlung für be quiet! Pure Power L8 300 Watt

Cougars dritte Auflage des Klassikers A-Serie ist im Vergleich zum von uns getesteten Vorgänger bezüglich des Wirkungsgrades ein deutlicher Fortschritt. Trotzdem bleibt die Effizienz die Achillesverse dieses Spannungswandlers. Eine Abweichung von 0,91 Prozentpunkten vom 80Plus-Bronze-Minimum nach unten wollen wir nicht als Messungenauigkeit abtun.

Cougar A300 rev3
Cougar A300 rev3

Dass Cougar bei den Komponentensträngen der dritten Revision auf Kabelummantelung verzichtet, ist aus technischer Sicht unproblematisch, mag aber doch einige Interessenten stören. Daneben ist die fehlende Unterscheidung der Revisionen bei vielen Händlern problematisch: In vielen Onlineshops ist nicht zu erkennen, ob man ein Netzteil der zweiten oder dritten Auflage erwirbt. Dies ist insbesondere deswegen kritisch, da die ältere Version aufgrund des sehr niedrigen Wirkungsgrades und der geringen +12-Volt-Leistung keinesfalls mehr gekauft werden sollte.

Schlussendlich verhindern der kleine Patzer bei der Effizienz, die unnötig hohe Lautstärke und das im Verhältnis zum gleichteuren be quiet! schlechtere Gesamtpaket eine Empfehlung. Die dritte Auflage des 300-Watt-Modells der A-Series ist schlussendlich eine deutliche Verbesserung zum Vorgänger, kann aber nicht mit der Erstauflage mithalten.

Cougar A300 v3
Produktgruppe Netzteile, 06.01.2014
  • Effizienz
  • Weitere Messwerte+
  • Anschlüsse+
  • Verarbeitung+
  • Elektronik+
  • Kühlkonzept und Lautstärke+
  • drei Jahre Garantie
  • gute Spannungsqualität
  • Wirkungsgrad am unteren Ende von 80Plus-Bronze
  • ältere Revision v2 noch im Umlauf
  • könnte bei geringer Last leiser sein
  • laut unter Last

Durch die Kombination aus gutem Produkt und niedrigem Preis bleibt letztendlich wenig Raum für die Konkurrenz: Cougars A300 ist nicht günstiger, in Details aber zum Teil deutlich schlechter. Und solange LC-Power seine Probleme in der Qualitätskontrolle nicht gelöst hat, bleibt das Silver Shield 300 Watt nicht empfehlenswert. Auch die Konkurrenz aus dem eigenen Hause in Form des L7 ist unterlegen, aber sogar teurer. Einzig das Enermax Triathlor 300 Watt kann mit seinen Stärken und Schwächen eigene Akzente setzen, kostet aber mit 42 Euro rund fünf Euro Aufpreis. Die ComputerBase-Empfehlung ist beim Pure Power L8 300 Watt daher der logische Schluss.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.

Auf der nächsten Seite: Anhang