News : Adata bietet kostenlose SSD Toolbox an

, 53 Kommentare

Nach dem Vorbild der Intel SSD Toolbox und des Samsung SSD Magician bietet ab sofort auch Adata ein kostenloses Programm zur Überwachung und Optimierung der hauseigenen SSDs wie der Adata XPG SX910 an. Die Adata SSD Toolbox heißt nicht nur so wie Intels Programm, sondern ist ihm auch optisch und funktional sehr ähnlich.

Geboten werden beispielsweise Informationen zu den angeschlossenen Laufwerken wie deren Firmware, Füllstand, Temperatur, bereits geschriebene Datenmengen und eine Abschätzung der Lebensdauer. Gibt es ein Problem mit der SSD, lässt sich eine Diagnose durchführen.

Ebenfalls integriert wurde eine – allerdings nur unter Windows 7 nutzbare – Secure-Erase-Funktion, mit der sich die SSDs komplett löschen und in den Werkszustand zurückversetzen lassen. Für die alltägliche Nutzung versteckt sich unter den Menüpunkt „SSD Optimization“ aber unter anderem auch eine manuelle TRIM-Funktion. Darüber hinaus lassen sich dort diverse „Systemoptimierungen“ wie das Deaktivieren der automatischen Defragmentation vornehmen, die aber in der Regel Windows bei der Betriebssysteminstallation ohnehin selbst ausführt, wenn eine SSD erkannt wird.

Adata SSD Toolbox
Adata SSD Toolbox (Bild: Adata)

Aktuelle Firmware-Versionen sind im Programm nicht enthalten, ein Klick auf die Firmware-Update-Schaltfläche überprüft stattdessen online, ob eine neue Version verfügbar ist und leitet den Nutzer gegebenenfalls auf die Downloadseite von Adata weiter. Dort steht auch die ab Windows 7 lauffähige Adata SSD Toolbox selbst und eine Bedienungsanleitung im PDF-Format als Download bereit. Die rund sieben Megabyte große Exe-Datei muss nicht installiert werden.

Liste der Adata-SSDs und der jeweils unterstützten Toolbox-Funktionen