News : AMD: Bis zu 45 Prozent mehr Leistung mit Mantle in BF4

, 151 Kommentare

Aus einer Veranstaltung von AMD zur CES 2014 in Las Vegas sind nicht nur die Eckdaten zu den Kaveri-APUs ungewollt ans Tageslicht gelangt, sondern auch erste Geschwindigkeitsprognosen zur hauseigenen Low-Level-API namens Mantle. Mehr als einen ersten Anhaltspunkt liefern die Zahlen allerdings nicht.

So soll die Low-Level-API laut AMD die Geschwindigkeit in Battlefield 4 um bis zu 45 Prozent gegenüber DirectX 11 (wahrscheinlich DirectX 11.1) erhöhen – eine Angabe zur verwendeten Plattform ist für diesen Vergleich nicht an die Öffentlichkeit gelangt. Möglich ist ein Einsatz der „Kaveri“-Plattform, da die Zahlen im Rahmen einer Veranstaltung zu dieser neuen Architektur genannt worden sind.

Auf Kaveri dürfte der Nutzen von Mantle hoch ausfallen, da die Low-Level-API die CPU entlastet, die auf der APU trotz der verbesserten Steamroller-Kerne mit zwei Modulen weiterhin begrenzt ist. Darüber hinaus zu bedenken gilt es, dass AMD nur einen Maximalwert genannt haben soll – wie der durchschnittliche Nutzen ausfällt, bleibt unklar.

Ein zweiter Messwert stammt aus der „Starsworm“-Demo von Oxide Games, die die hauseigene „Nitrous“-Engine verwendet. Mit der Kaveri-APU A8-7600 weisen die veröffentlichten Folien hier die Plattform explizit aus.

Der Leistungszuwachs soll gegenüber DirectX 11 bei gut 200 Prozent liegen: anstatt knapp unter zehn Frames per Second mit DirectX werden knapp 30 FPS erreicht. Details zur Demo sind auch hier nicht bekannt.

Wann genau der Mantle-Patch zu Battlefield 4 erscheint, ist noch offen. Aktuellen Informationen zufolge soll es im Laufe des Januars so weit sein. Der Starsworm-Benchmark soll noch diesen Monat kostenlos auf Steam erscheinen.